Sparkasse Göttingen Cup

SVG eröffnet den Sparkasse Göttingen Cup mit Arbeitssieg

16. Juli 2021, 14:27 Uhr

Das Vorbereitungsturnier um den Sparkasse Göttingen Cup begann am Donnerstag mit dem Spiel des Oberligisten SVG Göttingen gegen das Bezirksliga-Team des SCW Göttingen im Krüger-Park am Sandweg. Am Ende der einseitigen Partie siegte das Team von Trainer Dennis Erkner überraschend knapp mit 2:0. Die Gäste von Trainer Thomas Rusch leisteten gut organisierte und körperlich intensive Gegenwehr.

Die SVG Göttingen war von Anbeginn des klar dominierende Team. Doch die Weender standen tief und dichtgestaffelt. Erneut hatte die SVG Probleme, sich durch den engen Korridor zu kombinieren. Zudem war das Spiel der Hausherren geprägt von wenig Direktspiel, zu wenig Präzision in den Zuspielen und mit zunehmender Spielzeit von zu vielen Einzelaktionen. Noch hat sich beim Göttinger Oberligisten  keine deutliche Hierarchie herausgebildet, was auch an einigen Dialogen der Spieler untereinander zu hören war. Dennoch besaß die Sandweg-Elf in den ersten 45 Minuten Dauerdruck auch Chancen. Justin Taubert per Kopf (17.) und Fuß (21. und 35.) und Luis Riedel (27.) hätten ihre Farben mit etwas mehr Kaltschnäuzigkeit in Führung bringen können. Doch Torwart Karim Ciirdaev erwischte eine Sahnetag, zeigte sich mehrfach großartig zur Stelle. Die Gäste waren zweimal aussichtsreich vor dem Tor von Omar Younes aufgetaucht, scheiterten aber ebenfalls. Mit dem 0:0 ging es in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff konnten die Gastgeber ihre Überlegenheit dann per Doppelschlag in Tore ummünzen. Abwehrspieler Tomislav Relota gelang die Führung aus dem Gewühl heraus aus 12 Metern (48.). Richard Hehn ließ, von der Weender Abwehr allein gelassen, mit einem schönen Linksschuss aus 14 Metern das 2:0 folgen (52.). Nach 60 Minuten wurde dann, wie schon in allen anderen Testspielen zuvor gesehen, fast die gesamte Mannschaft ausgetauscht. Dennoch blieb es bei der Überlegenheit der Hausherren und dem aufopferungsvollen Kampf der Gäste. Trotz mehrerer Großchancen blieb es beim 2:0, was vor allem am Torwart der Weender lag, der mehrfach großartig reagierte. Nach 90 Minuten durften beide Trainer zufrieden gewesen sein. Dennis Erkner, dass er nicht über den SCW stolperte und Thomas Rusch, weil er die Niederlage gegen den Oberligisten in Grenzen hielt.


Weiter geht es beim Sparkasse Göttingen Cup am Freitag mit den beiden Spielen in der Northeimer Nachbarschaft. In Ellierode empfängt der Kreisligist FC Hettensen/Ellierode, Überraschungsteam im Vorjahr, die Reserve des FC Eintracht Northeim. Zeitgleich - beide Spiele starten 19:00 Uhr - begrüßt der Landesligist SSV Nörten-Hardenberg den TSV Gladebeck aus der 1. Kreisklasse Northeim-Einbeck. 


Die SVG spielt am Samstag bei einem Sportfest in Berßel (Sachsen-Anhalt) gegen die Bundesliga-A-Jugend des 1. FC Magdeburg. Am Dienstag erwartet das Erkner-Team den Hessenligisten KSV Baunatal (19:00 Uhr). Im Sparkasse Göttingen Cup geht es am nächsten Samstag (24. Juli, 17:00 Uhr) beim Bezirksligisten SV BW Bilshausen weiter. 

Der SCW Göttingen empfängt am Sonntag, den 25. Juli, den Thüringischen Teilnehmer des Sparkasse Göttingen Cups, den Thüringenligisten Wacker Teistungen auf der heimischen Bezirkssportanlage in Weende.

Alle Ergebnisse, Termine und Tabellen des Sparkasse Göttingen Cups


Kommentieren
Vermarktung: