Kreisliga A

SV Eintracht Hahle: Ohne Biss im Derby

05. Oktober 2020, 13:20 Uhr

Im Eichsfeldderby beim TSV Nesselröden kassierte der SV Eintracht Hahle eine verdiente 0:3 Niederlage. Die (legitime) Maßnahme der Hausherren, das Spiel auf dem kleiner(en) Trainingsplatz stattfinden zu lassen, sollte sich am Ende auszahlen. Die Begegnung beider Kontrahenten war geprägt von vielen Zweikämpfen und meist ungenauen oder überhasteten Zuspielen im Spielaufbau oder beim Zuspiel in die Spitzen.

Bericht vom SV Eintracht Hahle

Die erste Torchance hatten die Gäste in der 23. Minute durch Kapitän Florian "Henne" Wüstefeld und zwei Minuten später durch Jan-Lukas Wiegand.
In der 27. Minute dann die kalte Dusche für die Gäste durch den 1:0 Führungstreffer von Nesselrödens Kevin Kunze.
Hahles aufmerksamer Schlußmann und bester Mann Daniel Rexmeier musste bei zwei kniffligen Aktionen sein ganzes Können aufbieten (36. Minute + 41. Minute). Somit ging es mit einer knappen Führung der Gastgeber in die Kabinen.

Mit der Hereinnahme des angeschlagenen Joshua Busching und Youngsters Malte Kohlrautz drängten die Gäste im 2. Abschnitt auf den Ausgleich, ohne zu wirklich hochkarätigen Torchancen zu gelangen. Mit dem Doppelschlag durch Simon Wüstefeld (77. Minute) nach einem Abspielfehler der Gäste und einem sehenswerten Freistoßtor von Konstantin Wirth (79. Minute) entschied der TSV Nesselröden das Derby für sich.

Somit orientiert sich der SV Eintracht Hahle erstmal in die untere Tabellenregion und muss in den kommenden Spielen trotz personellen Engpasses dringend punkten. Dabei gilt es, die guten Trainingsleistungen endlich auf das Spiel zu übertragen.


Die Bilder-Galerie zur Partie

Stimmen zum Derby

Daniele Reisinger (Trainer): "Der entscheidende Unterschied lag darin, dass der Gastgeber 110 % Mentalität und Biss auf den Platz gebracht hat - wir nicht! Bei den mitgereisten Zuschauern möchte ich mich entschuldigen.
Ich ziehe meinen Hut vor Spielern wie Florian "Henne" Wüstefeld (Rippenbruch) und Josh Busching (Kapsel), die sich trotz Verletzungen in den Dienst der Mannschaft und des Erfolgs gestellt haben!"

Florian "Henne" Wüstefeld (Kapitän): "Wir haben heute in den entscheidenden Momenten die falschen Entscheidungen auf dem Platz getroffen. 1:1 Situation im Zentrum wurden unnötig oft gesucht und bei Zweikämpfen häufig zurückgezogen."

Kevin Nieger (verletzter Co-Kapitän): "Heute hat die Einstellung zu 100 % gefehlt. Wir waren auf dem Platz kein Team."

Alles zur Kreisliga A

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren