11.10.2018

Spitzenspiel am Freitag

1. Kreisklasse Süd: Nikolausberger SC – SV Puma Göttingen (Freitag, 18:30 Uhr)

Puma-Trainer Schitzker (TW) möchte am Freitag punkten

Beim kommenden Gegner des aktuellen Tabellen-Siebten, SV Puma Göttingen, stimmte zuletzt der Ertrag. Ist der Gast für das Aufeinandertreffen mit dem Kreisliga-Absteiger Nikolausberger SC gewappnet? Nikolausberg gewann das letzte Spiel souverän mit 2:0 gegen den SC Hainberg II und muss sich deshalb nicht verstecken. Hinter Puma Göttingen liegt ebenfalls eine erfolgsgekrönte Zeit. Im Punktspiel gegen den HNK Göttingen verbuchte das Team von Trainer Mark Schnitzker einen 5:1-Erfolg, am Tag der Deutschen Einheit konnte Puma dann gar den Kreisliga-Spitzenreiter SV Rotenberg aus dem Kreispokal werfen (7:6 nach Elfmeterschießen).

Die letzten Resultate des Nikolausberger SC konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien. Drei Niederlagen trüben die Bilanz des Gastgebers mit ansonsten sechs Siegen und zwei Remis. Mit 20 Punkten auf der Habenseite steht das Eiffert-Team derzeit auf dem zweiten Rang - punktgleich mit dem Spitzenreiter VFB Sattenhausen. Aufgrund der eigenen Heimstärke (4-0-1) wird die Elf aus dem Osten Göttingens diesem Spiel mit entsprechendem Selbstbewusstsein entgegensehen. Kann Felix Schumann, der mit fünf Treffern beste Schütze des NSC seine Bilanz ausbauen? 

Der SV Puma Göttingen ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches sieben Punkte. Bislang fuhr Puma Göttingen fünf Siege, ein Remis sowie zwei Niederlagen ein. Der SV Puma Göttingen belegt mit 16 Punkten den siebten Tabellenplatz, allerdings hat das Schnitzker-Team noch zwei oder sogar drei Spiele weniger als die Konkurrenz, könnte - mit entsprechenden Siegen in den Nachholspielen - sogar in die Phalanx der Spitzenteams eindringen. Puma Göttingen holte auswärts bisher nur vier Zähler. Mit nur zehn Gegentoren hat der SV Puma Göttingen allerdings die beste Defensive der 1. Kreisklasse Süd. Liegt das an der Routine des Spielertrainers, der schon mehrfach selbst zwischen den Pfosten des Puma-Tores stand.

Die Hintermannschaft von Puma Göttingen ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung von Nikolausberg mehr als zweimal pro Spiel ins Schwarze. Den Unterschied zwischen beiden Teams machen lediglich vier Zähler aus. Formal ist der SV Puma Göttingen im Spiel gegen den Nikolausberger SC nicht der Favorit. Dennoch rechnet sich der Gast Chancen auf den einen oder anderen Punkt aus.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema