1. Kreisklasse C

Sieben erfahrene Neuzugänge, neues Spielsystem sowie ein attraktiver Offensivfußball

17. August 2022, 11:02 Uhr

Mit sieben neuen Spielern startet der TSV Holtensen in die neue Saison 2022/2023 in der 1.Kreisklasse Süd. Die Mannschaft wurde gezielt mit erfahrenen Fußballern aus der Region verstärkt. Jeder der Neuzugänge bringt eine ausgezeichnete fußballerische Ausbildung mit, so dass man sich diese Saison auf einen attraktiven Fußball in der MC Clean Arena freuen darf.

Bericht vom TSV Holtensen

Titelfoto: Hinten (vl.): Trainer Manuel Dölle, Maximilian Kazmierczak, Viktor Gerliz, Trainer Jan Lohmann, Betreuer Steven Theune; vorne (vl.): Markus Bredow, Sebastian Lorenz, Niclas Jahn, Markus Enge.

Zu den Neuzugängen:

Gleich vier Neuzugänge konnten der TSV Holtensen frühzeitig vom GW Hagenberg verpflichten. Viktor Gerlitz, Sebastian Lorenz werden wahrscheinlich vielen Fußballkennern bekannt sein. Beide Spieler verfügen über eine super Dynamik, Übersicht und bringen deutlich mehr Flexibilität in die Offensive. Mit Markus Bredow wurde ein erfahrener und zweikampfstarker Abwehrspieler verpflichtet, der aber besonders durch sein glänzendes Kopfballspiel hervorsticht. Markus wird helfen, die Defensive zu stabilisieren. Des Weiteren konnte mit Niclas Jahn ein sogenannter "Rohdiamant" nach Holtensen gelotst werden. Niclas steht für viel Athletik, Schnelligkeit sowie Kampfgeist und geht beim TSV Holtensen den nächsten Schritt in seiner fußballerischen Ausbildung.

Für Erfahrungen und geordneten Spielaufbau steht Maximilian Kazmierczak. Maximilian hatte eine längere Fußballpause eingelegt und konnte durch verschiedene Probetrainings beim TSV wieder zum Fußball motiviert werden. Die großen Kommunikationsfähigkeiten runden Maximilians Profil ab.

Mit Markus Enge von der SG Herberhausen/Roringen konnte ein weiterer Defensiv-Allrounder und "Wadenbeißer" verpflichtet werden. Markus bringt die notwendige Erfahrung für eine kontrollierte Defensive mit. Er war beim abgebenden Verein Spielertrainer.

Zu guter Letzt konnte mit Dominik Apsel von Lenglern II/Harste ein weiterer laufstarker Spieler und quirliger Offensivmann verpflichtet werden.

Außerdem muss erwähnt sein, dass der TSV mit Steven Theune einen neuen alten Betreuer jetzt wieder an seiner Seite hat. Steven kennt die Mannschaft sehr gut, wird sich um viele Belange rund um den Fußball kümmern und die wichtige regionale Präsenz des Vereins stärken.

Durch die gezielten Verstärkungen in allen Mannschaftsteilen, konnte die Qualität sowie Breite (aktuell 21 Spieler) im Kader deutlich erhöht werden. Es wird somit einen gesunden Konkurrenzkampf geben. Das Trainerduo wird jeden Sonntag die Qual der Wahl für die erste Elf haben.

Die Verantwortlichen beim TSV, rund um das Trainerduo, dem neuen Ligaobmann sowie Betreuer arbeiten jede Woche daran, das Team weiter zu verbessern und den treuen TSV-Fans einen attraktiven Fußball zu bieten.

"Eine Prognose für eine mögliche Platzierung ist in der neuen großen Staffel schwer abzugeben. Viele Vereine, wenn nicht alle, kämpfen noch mit den Corona-bedingten Auswirkungen. In der Liga sind viele erfahrende Teams dabei. Jeder kann jeden schlagen. Die Tagesform wird viel entscheiden. Wir freuen uns aber auf die neue Saison. Es geht endlich wieder los!", so die beiden Trainer Manuel Dölle und Jan Lohmann, die ihre Zusammenarbeit mit dem Verein vor der Saison um ein weiteres Jahr verlängerten.

Der neue Obmann Yannik Busch zwischen dem Trainerduo

Des Weiteren teilt der Verein mit, dass Yannik Busch die Aufgaben von Tobias Möckel als Ligaobmann übernehmen wird. Yannik Busch kennt den Verein durch seine langjährige Zugehörigkeit und als aktiver Fußballer in- und auswendig. Jetzt werden sich die Aufgaben etwas verändern, aber er wird der starke Mann an der Seite des Trainierteams sein.

Der TSV Holtensen ist mit einem Heim-Remis gegen den Bonaforther SV in die Saison gestartet. Im zweiten Spiel siegte der TSV beim VfB Sattenhausen (2:1).

Alles zur 1. Kreisklasse Süd
Alles zum TSV Holtensen

Kommentieren