Oberliga-Abstiegsrunde

Remis der SVG Göttingen im ersten Heimspiel zu wenig

11. April 2022, 11:38 Uhr

Der Oberligist SVG Göttingen ist am vergangenen Sonntag nicht über ein enttäuschendes 1:1 (0:1)-Unentschieden gegen den FC Hagen/Uthlede hinausgekommen. Vor der schwachen Kulisse von 99 zahlenden Zuschauern zeigte das Team von Trainer Dennis Erkner zwei unterschiedliche Halbzeiten. War die Leistung in den ersten 45 Minuten noch zum Abgewöhnen, erfreute die Leistung im zweiten Abschnitt die Zuschauer und den Trainer. Die SVG liegt mit dem ersten Punktgewinn in der Abstiegsrunde mit nunmehr elf Punkten auf Platz acht. Um auch in der kommenden Saison in der Oberliga spielen zu dürfen, ist Platz vier notwendig. Der Abstand dorthin beträgt sieben Zähler.

Die Heimelf war - das kann man dem Team nicht absprechen - von Anfang an bemüht, den Gegner unter Druck zu setzen. Doch es gelang ihr nicht viel. Ein Schuss von NIcolas Krenzek aus neun Metern nach acht Minuten war  noch das Gefährlichste, das der Gastgeber in Richtung Tor der Gäste bekam. Ansonsten war die Leistung nicht oberligatauglich. Nach 21 Minuten konnte Luca Mittelsädt zur Gästeführung einköpfen. Mit dem 0:1 ging es in die Halbzeitpause.


SVG-Coach Dennis Erkner reagierte und brachte mit Routinier Florian Evers, Alexander Kern und Luis Riedel neue Spieler. Fortan zeigte die Mannschaft eine ganz andere Leistung. Besonders Riedel sorgte auf der linken Außenbahn für ordentlich Druck. In der 50. Spielminute vergab Julian Kratzert den möglichen Ausgleich. Eine weitere Chance durch Krenzek klärte der Gast auf der Linie (53.). Den längst fälligen Ausgleich erzielte Steffen Doll in der 71. Minute nach Vorarbeit des fleißigen Justin Taubert. Auch nach dem Ausgleich besaß die SVG weitere Chancen, den zweiten Heimsieg der Saison zu erringen - Andre Weide und Florian Evers vergaben aussichtsreich. Am Ende bleib es beim 1:1. Der Punkt für die SVG ist im Kampf um den Klassenerhalt zu wenig. Allerdings könnte die Leistung in Halbzeit zwei für die restlichen acht Spiele die Hoffnung auf mutigeren und offensiveren Fußball nähren. 

Die Foto-Galerie der Partie (oder auf das Titelfoto klicken)

Die SVG hat bereits am kommenden Donnerstag die Chance, einen Dreier zu holen. Ab 18:00 Uhr ist der MTV Eintracht Celle am Krügerpark am Sandweg zu Gast.

Kommentieren
Vermarktung: