14.05.2019

Nesselröden gewinnt souverän

1. Kreisklasse Nord: TSV Nesselröden - SV Viktoria Bad Grund 3:0 (2:0)

Traf zum 1:0: Felix Günther, hier im Spiel gegen Eisdorf

Die erste Mannschaft des TSV Nesselröden gewann am vergangenen Sonntag mit 3:0 (2:0) gegen SV Viktoria Bad Grund. Debütant im Tor war der am Donnerstag erst 18 Jahre alt gewordene Malte Frölich. Er meisterte seine Aufgabe im ersten Herrenspiel sehr gut. Durch Frölich und eine wieder gut stehende Viererkette ließ der TSV über das komplette Spiel hinten wenig zu.  Sehr wichtig war auch der frühe Treffer in der 12. Minute. Jonas Wüstefeld eroberte den Ball im Mittelfeld. Am Sechzehner spielte er einen schönen Pass auf Felix Günther. Dieser nahm den Ball mit Brust an und vollendete ins lange Eck.

Bericht vom TSV Nesselröden

Nur neun Minuten später konnte dann Konstantin Wirth auf 2:0 erhöhen. Er luchste dem letzten Mann der Gäste den Ball ab, lief frei auf den Torwart zu und schob unaufgeregt ein - beruhigende Pausenführung.


In der zweiten Halbzeit kam Bad Grund besser ins Spiel und hatte durch Standards einige gute Chancen, welche aber nicht genutzt werden konnten. Der TSV konterte hin und wieder gefährlich, ging aber zu fahrlässig mit den guten Chancen um.
Nach einem Einwurf war dann Jonas Leineweber auf der rechten Seite durch. Er flankte den Ball in die Mitte, ein Verteidiger konnte nicht klären. Sein jüngerer Bruder Julius Leineweber stand genau richtig. Er legte sich das Spielgerät noch einmal auf den linken Fuß und netzte ein - super! Kurz darauf war dann Schluss. Ein unspektakulärer, aber ganz wichtiger Sieg!

Nun geht es am kommenden Spieltag für die Rotstutzen dann nach Lerbach.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung: