29.12.2014

Lindenberg II siegt in Bovenden

Bovender Hallenturnier um den Wanderpokal der Sparkasse Göttingen: FC Lindenberg Adelebsen II siegt

Das Hallenturnier um den Wanderpokal der Sparkasse Göttingen in der Bovender Sporthalle hat die Reserve des FC Lindenberg Adelebsen in beeindruckender Manier ohne Punktverlust in Vor- und Zwischenrunde gewonnen. Lediglich in Halbfinale benötigte das Team von Trainer Dennis Fengewisch gegen Sparta Göttingen III das Neunmeterschießen. Im Finale bezwangen die Lindenberger die zweite Mannschaft des TSV Holtensen mit 3:1. Dritter des gut besuchten Turniers über zwei Tage wurde die zweite Mannschaft von Sparta, das vereinsinterne Duell gegen die dritte Mannschaft per Neunmeterschießen für ich entschied.

In der Vorrunde am Sonntag setzten sich von den 16 gestarteten Teams die besten acht für die Zwischenrunde durch. In zwei Gruppen ging es am Montag weiter.

Gruppe 1
In dieser Gruppe standen sich die beiden Vorrunden-Gruppensieger SVG Göttingen III, FC Niemetal und die beiden als Gruppenzweiter in die Zwischenrunde gelangten Sparta-Teams gegenüber. Am Ende setzten sich überraschend die Teams vom Göttinger Greitweg gegen die favorisierten Teams vom FC Niemetal und SVG Göttingen III durch. Im abschließenden Gruppenspiel rang die bis dahin ohne Punkt gebliebene SVG-Dritte dem FC Niemtal ein Remis ab, was dafür sorgte, dass schließlich beide Mannschaften ausschieden. Der FC Niemetal fühlte sich besonders in diesem Spiel vom Schiedsrichter verschaukelt. Mit seinen Neuzugängen Brian Krech und Latscho Theune galt der FC als der große Favorit des Turniers.
Gruppe 2
Hier setzte sich der spätere Turniersieger FC Lindenberg mit drei Siegen deutlich durch. Den zweiten Platz belegte die Reserve des TSV Holtensen. Die zweite Mannschaft von NK Croatia und dritte Mannschaft der SG GW Hagenberg mussten nach der Zwischenrunde die Segel streichen.
Halbfinale
Im ersten Halbfinale besiegte die zweite Holtenser Mannschaft die Sparta-Reserve deutlich mit 5:2 und sicherte sich den ersten Finalplatz.
Der FC Lindenberg Adelebsen II spielte gegen die dritte Sparta-Mannschaft 1:1. Das Neunmeterschießen musste entscheiden. Nach dem Spartas Bezirksliga-Trainer seinen Neunmeter an die Latte schoss und auch Adelebsen verschoss, sorgte der FC-Spielertrainer Fengewisch mit seinem Tor für den Finaleinzug des FC LA.
Spiel um Platz drei
Die beiden Sparta-Teams einigten sich auf ein Neunmeterschießen, um den dritten Platz des Turniers zu ermitteln. Die zweite Sparta-Mannschaft siegte mit 2:1.
Endspiel
Im Finale war der FC Lindenberg, wie auch schon in der Zwischenrunde, als der TSV II mit 3:0 besiegt wurde, das bessere Team. Schnell führte das Fengewisch-Team erneut mit 3:0, musste in der Schlussminute noch den Ehrentreffer des TSV Holtensen II hinnehmen. Beim Schlusspfiff siegt der FC Lindenberg Adelebsen II mit 3:1.

Persönliche Auszeichnungen

Bester Torschütze
Vier Spieler hatten jeweils acht Tore im Turnier erzielt. Vor der Siegerehrung waren davon nur noch Kevin Theil vom TSV Holtensen II und Kevin Taubert vom FC Niemetal anwesend. Im Stechen behielt Kevin Theil mit 3:2 die Oberhand.

Alle Ergebnisse und Tabellen des Turniers.

Kommentieren

Vermarktung: