Krombacher Kreispokal

Jahn Hemeln zieht durch Sieg bei der Dramfeld-Reserve in das Achtelfinale ein

28. September 2021, 16:44 Uhr

Die Reserve des TSV Dramfeld empfing am vergangenen Sonntag im Krombacher Kreispokal für Teams der 2. und 3. Kreisklasse den klassenhöheren TSV Jahn Hemeln. Während der Gastgeber in der 3. Kreisklasse D Platz sieben einnimmt, rangiert die Auswärtsmannschaft aktuell auf Platz sechs in der 2. Kreisklasse C. Erst kürzlich unterlag der TSV Jahn der ersten Mannschaft des TSV im Punktspiel mit 1:0. Diesmal siegte der Jahn auf dem hübschen Sportplatz in Dramfeld mit 5:1 (5:0). 

Der TSV Jahn Hemeln hatte nach Aussagen der Gastgeber mehr Mühe mit dem unterklassigen Gegner als erwartet. Es zeigte sich aber, dass der Gast effizienter in Ausnutzen seiner Chancen ist. So eröffnete Tim Olesch in der 11. Minute den Torreigen für den TSV Jahn Hemeln. Bereits drei Minuten später erhöhte Nicholas Keller auf 2:0. Tim Olesch ließ in der 27. Minute mit seinem zweiten Tagestreffer das 3:0 folgen und sorgte damit praktisch für eine Vorentscheidung. Björn Ludewig erhöhte in der 29. Minute auf 4:0. Noch vor der Pause konnte Paul Hermerschmidt das 5:0 für seine Farben markieren. 


Zwar war das Spiel längst entschieden, aber der Gastgeber wollte sich nicht ohne seinen Ehrentreffer aus dem Pokalwettbewerb verabschieden. Marcel Lustig sollte dieses Unterfangen in der 76. Minute bewerkstelligen - er sorgte dafür, dass der TSV II mit 1:5 gegen das höherklassige Team achtbar ausschied. 


Der TSV Dramfeld reist am Sonntag-Morgen im nächsten Punktspiel zur SG Werratal II nach Lippoldshausen. Der TSV Jahn Hemeln ist am Sonntag erneut auswärts im Einsatz. Das Team reist zur SG Settmarshausen/Mengershausen/Groß Ellershausen/Hetjershausen II.

Kommentieren