30.12.2015

Hübner im Stile Manuel Neuers

Bovender Frauen-Hallen-Turnier: TSV Gladebeck gewinnt das Bovender Frauenturnier

Turniersieger TSV Gladebeck

Zum Auftakt der Bovender Hallenturnierserie erlebten knapp 100 zahlende Zuschauer spannenden, in den entscheidenden Spielen zudem hochklassigen Frauenfußball. Das Pokalturnier des Bovender Sportvereins entschied letztlich der TSV Gladebeck für sich, der im intensiv geführten Endspiel den FC Lindenberg-Adelebsen mit 1:0 bezwang. Die Schlusssirene war kaum ertönt, da riss die lautstarke Gladebecker-Fanschar die Arme empor, während die erschöpften Spielerinnen ihre Torfrau Eva-Marie Hübner herzten. Mit reaktionsschnellen Paraden und waghalsigen Grätschen sicherte Hübner ihren Farben den letztlich verdienten Turniersieg. 

Von Daniel Vollbrecht

Die zweikampfstarken Defensivkünstlerinnen aus dem Landkreis Northeim kassierten bereits in der Vorrunde lediglich ein Gegentor und zwangen im Halbfinale die bis dato spielstärkste Mannschaft, die FSG InSaLe in die Knie. Das Neunmeterschießen sorgte in beiden Duellen der jeweils Gruppenbesten für die Entscheidung, nachdem sich zuvor alle vier für die K.O.-Phase qualifizierten Teams einen harten, dabei aber jederzeit fairen Fight auf Augenhöhe lieferten.
Mit dem FC Lindenberg-Adelebsen und dem TSV Gladebeck standen die defensiv stabilsten Mannschaften im Endspiel. Die spielerischen Trümpfe, mit denen die SG Diemarden/Groß Schneen und vor allem die FSG InSaLe zum Erfolg kommen wollten, stachen lediglich in der Vorrunde, als beide Teams mit ihrem technisch beschlagenen Offensivfußball das Publikum begeisterten und zu den Favoriten auf den Turniersieg avancierten. Die Turnierleitung zog zum Ende des entspannten Auftakttages ein positives Fazit: „Mehrheitlich gab es seitens Zuschauern und Teilnehmern positive Rückmeldungen, auch das neue gastronomische Angebot wurde gut angenommen“, berichtete das Vorstandsmitglied für Wettkampfsport, Matthias Harre. Abteilungsleiter Daniel Vollbrecht freute sich über die gute
Resonanz: „Wir hatten uns bewusst für das Frauenturnier als Eröffnungsveranstaltung entschieden, da die Schnittmenge der Zuschauer mit dem zeitgleich ausgetragenen Turnier in der Sparkassen-Arena relativ gering war. Ein großes Lob gebührt den vielen ehrenamtlichen Helfern und allen Beteiligten, die für eine Rundum-Wohlfühlatmosphäre in der Halle gesorgt haben.“ Eine Neuauflage im nächsten Jahr ist fest geplant.

Alle Turniere der Region
Alle Testspiele der Region
Alle Wechsel der Region

Dir gefällt unsere Arbeit für die lokale Fußballszene? Dann hilf uns! Wenn dir unser Beitrag über den regionalen Fußball gefallen hat, hinterlass bitte ein positives Statement in den sozialen Netzwerken, wie Facebook! Vielen Dank!


Kommentieren

Vermarktung: