07.10.2019

Erster Sieg für Abdulaye

1. Kreisklasse Süd: SVG Göttingen II - SC Hainberg II 2:0 (2:0)

Nach der Entlassung von Reserve-Trainer Ingo Möwes am Sandweg (Gökick berichtete) hatte der bis dato für die dritte Mannschaft der SVG zuständige Übungsleiter Karim Abdulaye den Job übernommen. Die Spieler der ehemaligen dritten Mannschaft und die unter Möwes übrig gebliebenen Spieler bilden ab sofort den Kader der neuen zweiten Mannschaft der SVG. In ihrem ersten Spiel konnte das neu zusammen gestellte Team auch sofort einen Sieg feiern. Am Sonntag besiegte die Mannschaft auf dem Kunstrasenplatz am Sandweg die Reserve des SC Hainberg verdient mit 2:0.

Die SVG begann wie die Feuerwehr. Immer wieder setzte das Team den Gast unter Druck. Folgerichtig das 1:0 durch Alfredo Yeboah in der 12. Minute - sein achter Saisontreffer. Nur fünf Minuten später gelang Kapitän Patrick Schäfer mit einem schönen Freistoß das 2:0 (Video). Dass diese beiden Tore am Ende auch die einzigen bleiben sollten, ahnte zu diesem Zeitpunkt noch niemand der Zuschauer am Kunstrasenplatz des Sandweg-Stadions. Als Schiedsrichter Andreas Kühn nach 90 Minuten die Partie beendete, feierte die neue zweite Mannschaft den ersten Sieg unter dem neuen Trainer.


Bilder in der Gökick-Mediathek
Videos in der Gökick-Mediathek

"Zwei Tore und drei Punkte, es war ein wichtiger Sieg für die Moral.", meinte der Neutrainer nach der Partie. "Mit gemischten Gefühlen gingen wir ins Spiel gegen den SC Hainberg, denn wir wussten nicht genau, welche Wundertüte uns nach der Absage des Spiels der ersten Hainberger Mannschaft erwarten und wer in der zweiten Elf des SCH aufgestellt sein würde. Doch letztlich fuhren wir einen verdienten Sieg ein, der aber phasenweise am seidenen Faden hing. Immerhin: Das Ergebnis ohne Gegentor sollte unser Defensive für die schwere Aufgabe kommende Sonntag gegen Bovenden Auftrieb geben.", fasste Karim Abdulaye die Partie zusammen.

Für die SVG II ging es mit dem Sieg auf Platz fünf der 1. Kreisklasse Süd hoch. Mit nunmehr 13 Punkten aus acht Spielen ist die Bilanz mit vier Siegen, drei Niederlagen und einem Remis nahezu ausgeglichen.

Der SC Hainberg II von Trainer Kevin Kahl rutscht mit acht Punkten aus sieben Spielen vorerst auf Platz zehn ab. Die Bilanz: Zwei Siege, drei Niederlagen und zwei Remis.

Für die SVG II geht es am kommenden Sonntag zum Spitzenreiter Bovender SV II (11:15 Uhr). Der SC Hainberg II reist bereits am Freitag-Abend zur SG Harste/Lenglern auf den Sportplatz in Lenglern (18:30 Uhr).

Weitere, spannende Informationen zur Partie


Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema