11.06.2019

Eisdorf zieht in Finale ein

Krombacher-Kreispokal-Halbfinale: FC Eisdorf e.V. von 1950 vs. SSV Neuhof 5:1 (2:0)

Der FC Eisdorf zieht nach furiosem 5:1-Heimsieg über den SSV Neuhof ins Pokalfinale ein. Der FC Eisdorf kann sich noch auf ein echtes Highlight zum Saisonabschluss freuen – die Mannschaft hat am gestrigen Montag das Kreispokal-Endspiel erreicht. Mit einer Glanzleistung schmiss die Elf des verletzten Spielertrainers Jacek Ciesla den Kreisligisten SSV Neuhof aus dem Wettbewerb.

Bericht: Seesener Beobachter (dh/red) – Änderungen: A. Pilz

Das war in der Deutlichkeit schon überraschend: 5:1 siegten die #Eisdorfer auf der heimischen Sportanlage gegen Neuhof.
Die Gäste waren zwei Tage zuvor noch im Abstiegskampf, kletterten Dank eines 3:2-Sieges über den Tabellenzweiten SV Rotenberg in die sichere Zone.
#Eisdorf hatte nach dem Lokalderby gegen SV Förste von 1928 e.V. am Freitagabend einen Tag länger Pause. Allerdings hatten es sich die Neuhofer wohl auch etwas einfacher vorgestellt beim klassentieferen FCE.
Die boten zum zweiten Mal Cedric Hartung (nach schwerer Verletzung zurückgekehrt vom Bezirksligisten TuSpo Petershütte) auf. „Alleine mit seiner Präsens macht er uns stärker“, erhofft sich Pressesprecher Lars Elligsen noch einiges von ihm. Dazu schoss er auch gleich zwei Tore zum 2:0 (32.) und 3:0 (52.). Direkt danach musste er ausgewechselt werden, es fehlte dann doch noch etwas an Kraft für die vollen 90 Minuten.
Den Führungstreffer erzielte Yanneck Meinecke nach 23 Minuten per Strafstoß.
Mit dem 2:0-Pausenstand, den Treffer erzielte Cedric Hartung nach starker Kombination im Vorfeld, für die Gastgeber waren die Gäste noch gut bedient, meinte Elligsen. 

Nach dem Seitenwechsel machte Eisdorf weiter Druck. Eine erste Chance vergab Hartung noch, doch wenig später nutzte der die Nächste zum 3:0, nach klasse Pass von Alexander Pilz.
Anschließend hätte das Spiel durchaus kippen können. Neuhof kam per direkt verwandelten Freistoß aus halblinker Position am Strafraum zum Anschlusstreffer (54.) und Nicolas Gropengießer sah aufgrund wiederholten Foulspiels die gelb-rote Karte.
Die Gäste drängten die Hausherren zehn Minuten lang in die eigene Hälfte, hatten aber nur wenig Zwingendes zu bieten. Eisdorf war über Konter immer wieder gefährlich.
Niklas Meißner erlöste die zahlreichen Anhänger schließlich, als er einen gut getimten Pass von Yanneck Meinecke aufnahm, sich im Zweikampf durchsetzte und aus gut 16 Metern in die Ecke einschob. Das war die Entscheidung.
Den Schlusspunkt setzte schließlich Alexander Pilz zum 5:1 per Kopfball in der 86. Minute.
Das Endspiel findet nun am 23. Juni in Pöhlde statt. Gegner ist der Nikolausberger SC aus der Paralellelstaffel. Der setzte sich ebenfalls etwas überraschend mit 5:4 nach Elfmeterschießen gegen den Kreisligisten SC HarzTor durch.
Für Eisdorf ist es das erste Pokalendspiel seit 2004. „Da haben wir nichts zu verlieren. Jetzt wird aber erst einmal gefeiert“, so Pressesprecher Elligsen abschließend.

Ein großes Kompliment geht an die gesamte Mannschaft des #FCE. Mit 7 Spielern auf der Bank ist es leider schon von vornherein klar, dass 4 Spieler nicht auf den Platz dürfen. Dennoch agierte man geschlossen als Team: Danke!
Ebenso lebt die Fußballberichterstattung eher davon, Spielzüge zu beschreiben und den Torschützen zu nennen, jedoch geht meist die aufopferungsvolle Arbeit der Defensive FÜR die Mannschaft unter. DANKE, DANKE auch noch mal an unsere gesamte Defensive!

Es spielten: Christopher Conrad, Yanneck Meinecke, Nicolas Gropengießer, Agg Sten (Malte Agsten), Lukas Hagenbruch, Marcel Riedel, Patrick Bohnhorst, Nils Ue (Nils Ueberschär), Niklas Meißner, Alexander Pilz, Cedric Ha (Cedric Hartung), Pascal Müller, Jonas Meinecke, Jonah Werder (Jonah Kriebel), Thilo Ettig, Marius Koch, Julian Chicharito (Julian Fuchs), Philipp Schimmeyer

Foto: Seesener Beobachter

Der Gegner der Eisdorfer im Finale des Krombacher Kreispokals am Sonntag, den 23. Juni ab 16:00 Uhr auf dem Sportgelände in Pöhlde ist der Nikolausberger SC aus der 1. Kreisklasse Süd.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften