2. Kreisklasse C

Dramfeld erkämpft sich die Tabellenführung zurück

17. September 2021, 22:30 Uhr

Nach dem desaströsen 0:4 auf dem eigenen Sportplatz am vergangenen Sonntag gegen die SG Elliehausen/Esebeck hat sich der große Favorit der 2. Kreisklasse C, der TSV Dramfeld, am Freitag-Abend zumindest vom Ergebnis her rehabilitiert. Das Team von Trainer Ralfs Stieg gewann beim TSV Jahn Hemeln mit 1:0 (0:0). 

Der Gast begann die Partie vor einem für die 2. Kreisklasse großem Publikum von geschätzt weit über 100 Zuschauern hochkonzentriert und äußerst dynamisch. Die Hausherren beschränkten sich auf Konter und standen dichtgestaffelt. Die erste Großchance hatte dann auch der Gastgeber nach zwölf Minuzten, doch Tim Olesch scheiterte freistehend an Dennis Klinge. Auf der anderen Seite traf Jens Evers nur das Lattenkreuz (14.). In der 19. Minute hätte die Führung für die Gäste fallen müssen. Zuerst umkurvte Marcel Lustig den Helmelner Schlussmann, sein Schuss ins leere Tor landete aber am Pfosten. Den zurück springenden Ball nahm Torjäger Björn Denecke auf, drehte sich um seinen Gegenspieler und schob den Ball erneut an den Pfosten - eine wirklich kuriose Szene. Nach 24 Minuten war dann der Gastgeber wieder gefährlich vor dem Gäste-Tor, doch Laurin Wagner konnte vor dem einschussbereiten Stürmer des Jahn klären. Mit etwas Glück für die Hausherren ging es torlos in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff durch den ausgezeichnet pfeifenden Schiedsrichter Nicolas Ficks spielte fast nur noch eine Mannschaft: Der TSV Dramfeld. Allerdings war auch der TSV Jahn Hemeln bei den wenigen Kontern immer wieder sehr gefährlich. Dennis Klinge musste zweimal in höchster Not retten. Der zur Halbzeit eingewechselte Tim Theune war es, der in der 72. Minute für die Erlösung beim Favoriten sorgte. Er wurde gegen die in der Szene unsortierte Gastgeber-Abwehr geschickt, umkurvte den ansonsten äußerst starken Torwart Christof Stolle und schob zur Gäste-Führung ein. Anschließend boten sich dem Stieg-Team weitere Möglichkeiten, die Führung auszubauen, doch der Platz, das etwas schwache Flutlicht und der Kräfteverschleiß sorgten dafür, dass es beim 1:0 blieb. Die Schlussoffensive des Jahn blieb ohne Auswirkungen. Am Ende siegte der TSV Dramfeld verdient beim TSV Jahn Hemeln.



Der TSV Dramfeld hat - zumindest bis zum Sonntag, wenn die SG Elliehausen/Esebeck die SG Settmarshausen/Mengershausen/Groß Ellershausen/Hetjershausen II empfängt - die Tabellenführung erobert. Der TSV Jahn Hemeln ist mit drei Punkten aus drei Spielen vorerst Sechster. 

Der TSV Dramfeld ist am 3. Oktober wieder im Einsatz. Das Stieg-Team empfängt den 1. FC Gimte. Der TSV Jahn Hemeln ist am 26. September im Kreispokal im Einsatz. Das Team von Trainer Marino Leonardo spielt dann ausgerechnet bei der Reserve des TSV Dramfeld.

Alles zur 2. Kreisklasse C

Kommentieren