Oberliga

Die SVG reist als Spitzenreiter zur Freien Turnerschaft

02. Oktober 2020, 12:58 Uhr

Rückkehr zur FT: Yannis Fischer

Die SVG möchte bereits am Samstag ihre Erfolgsgeschichte fortsetzen. Das Team von Trainer Dennis Erkner reist als Spitzenreiter der Oberliga zum noch sieglosen Tabellen-Achten FT Braunschweig. Mit drei Remis aus vier Spielen ist der Gastgeber schwächer in die Saison gestartet, als erhofft. Somit dürfte das Team von Trainer Kosta Rodrigues gegen den Aufsteiger unter erheblichen Ergebnisdruck stehen. Keine schlechte Ausgangslage für das junge Göttinger Team. Das Spiel wird im Live-Ticker vom Spielfeldrand aus für die Anhäger des Sandweg-Vereins zu verfolgen sein.

Der ehemalige Regionalligist (2014/15) FT Braunschweig befindet sich, nach dem sofortigen Wiederaufstieg 2019 im zweiten Oberliga-Jahr. Im Vorjahr reichte es nur für Platz 13. Für den SVG-Neuzugang Yannis Fischer ist es eine Rückkehr an die alten Wirkungsstätte. Im Vorjahr spielte er noch als Freier Turner. Der letzte  Sieg der SVG bei FT reicht zurück in das Jahr 2016 - damals in der Oberliga. Die Tore für den Sieger schossen 0:1 Stephan Kaul (1.), 2:2 Martin Wiederhold (56.), 2:3 Stephan Kaul (64.) und zweimal Florian Everst (76. und 90.). Sie gehören nicht mehr zum Kader des Erkner-Teams. Dennoch besitzt es die Stärke, diesmal erneut drei Punkte mit nach Göttingen zu bringen.

Die SVG hat ihren eigenen Trainer interviewt. Hier das Gespräch:


1. Gegen Lupo Wolfsburg war es ein Geduldsspiel. Wie kategorisierst Du das Spiel bei den Freien Turnern ein? - 

Ähnlich wie Lupo sind die Braunschweiger sehr spielstark und attackieren früh. Wir müssen also besonders in der Defensive wachsam sein. Ob es dann ein Geduldsspiel wird, weiß man leider vorher meist nicht. Gegen Lupo hätten wir beispielsweise auch früh in Führung gehen können, was den ganzen Spielverlauf verändert hätte. 

2. Bei den Freien Turnern trifft momentan nur einer: der ehemalige Northeimer Maurice Franke. Überspitzt gefragt: Wenn wir es schaffen ihn auszuschalten, steigen dann die Chancen, dass Spiel zu gewinnen? 

Sicher nicht. Maurice Franke ist ein gefährlicher Stürmer, aber sie haben einige Spieler mit hoher Qualität und Torgefahr im Kader. Kaupert oder Chandra zum Beispiel. Auch Neudorf traf letzte Saison 8 mal. Ich persönlich freue mich immer besonders auf den ehemaligen Bundesliga-Akteur Damir Vrancic. Es macht Spaß ihm beim Spielen zuzusehen: Er hat eine unfassbare Ruhe am Ball. 

3. Wie schätzt Du unseren Gegner ein? 

FT Braunschweig ist wie gesagt ein sehr spielstarker und technisch guter Gegner. Sie hatten in den ersten drei Spielen etwas Pech, das aus sicher geglaubten Siegen noch Unentschieden wurden. Langfristig muss man sie aber für die obere Tabellenhälfte auf dem Zettel haben. 

4. Justin Taubert hat mit seinen Hattrick gegen Wolfsburg Ansprüche auf einen Platz in der Startelf angemeldet. Kannst Du ihm für Samstag schon Hoffnungen machen?

Justin ist ein guter Junge und hat natürlich das Potenzial dazu, auch in der Oberliga prägend zu sein. Warum er zuletzt draußen saß, weiß er; ich bin den Spielern gegenüber sehr offen, was meine Entscheidungsfindung angeht. Es sind einige Dinge, die dort mit rein spielen: Trainingsleistung, Form, Fitness, Taktik, Gegenspieler, Bauchgefühl um nur einige zu nennen. Fakt ist aber auch, dass kein Trainer einen Offensivspieler langfristig draußen lässt, der regelmäßig Torbeteiligungen liefert. 

5. Die Euphorie um Deine Mannschaft nimmt, natürlich auch begründet durch das furiose 5:0 gegen Lupo zu. Wie gehst Du persönlich damit um? 

Euphorie ist meiner Meinung nach ein durchweg positives Gefühl, das ich gern zulasse. Aus Euphorie entsteht Begeisterung und Leidenschaft. Meine Aufgabe als Trainer ist es vielmehr aufzuzeigen, wie diese Euphorie entstanden ist. Das Spiel gegen Lupo ist ein gutes Beispiel: Bis zur 60. Minute war die Partie völlig ergebnisoffen. Dass sie dann in unsere Richtung kippt, ist das Ergebnis von vielen kleinen Faktoren, die sich die Mannschaft hart erarbeitet hat. Solange sie diesen Umstand nicht vergisst, ist die Euphorie durchweg positiv.

Alles zur Oberliga

Alles zur SVG Göttingen

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren
Vermarktung: