Frauen-Fußball

CHALLENGE ACCEPTED

05. Februar 2021, 17:11 Uhr

Seit Anfang November ruht der Ball auf den Sportplätzen im Amateurbereich. So leider auch auf dem Einzelberg bei den Frauen des TSV Groß Schneen. Wer hätte gedacht, dass wir so lange auf Fußball verzichten müssen und können? Nichtsdestotrotz wollen wir fit sein, sobald es wieder los geht. Deswegen heißt es für mein Team, Challenge accepted!

Bericht von Nicole Kaltner, TSV Groß Schneen

Seit Anfang Januar stellt sich mein Team der Aufgabe, in einem Zwei-Wochen-Takt eine gewisse Punktzahl zu erreichen. Allerdings gibt es für jede Spielerin ebenfalls eine Mindestanzahl an Punkten, die pro Woche erreicht werden muss.


Die Disziplin bestehen aus:

Rad fahren pro 5 km = 1 Punkt
Pro gelaufenen Kilometer = 1 Punkt
Pro 15 min Krafttraining = 1 Punkt
Zoom Krafttraining 1 Std = 5 Punkte


So musste die Mannschaft zB.in KW 1+2, 220Punkte im Team erreichen. Geschafft haben sie grandiose 808 Punkte. In KW 3+4 haben sie es sogar auf 822 Punkte gesteigert!

Das heißt in Zahlen für KW 1+2 wurde geleistet: 226,2 km Joggen, 25,1 km Fahrrad fahren und 33:40 Stunden Krafttraining.
 
Was ein Erfolg, darauf kann man einfach stolz sein!

Einmal in der Woche treffen wir uns über eine Videokonferenz mit Zoom zum gemeinsamen Krafttraining, was 5 Punkte erbringt. Eine gute Stunde schwitzen wir alle gemeinsam von zuhause aus und gehen an unsere Grenzen. Die Bereitschaft zum Training ist sehr groß, die Motivation ist trotz dieser Umstände spürbar.

Nach 14 Tagen wird ausgewertet, ob das Team-Ziel erreicht wurde und ob jede Spielerin ihre Punktzahl erreicht hat. Die Spielerin, die auf dem letzten Platz in der Tabelle steht, zahlt die nächste Kiste Getränke auf dem Trainingsplatz.

Außerdem werden die zu erreichenden Punkte für die nächste 14 Tage erhöht und neue Aufgaben gestellt. Am Anfang geht darum, wieder in die Bewegung zu kommen, an der Ausdauer zu arbeiten um weiterführend an der Mobilität und fußballspezifischem Intervalltraining zu arbeiten. Die Challenge wird so lange laufen, bis wir endlich wieder gemeinsam raus auf den Platz dürfen und unsere Ergebnisse auf den Platz bringen können.

Am Ende der Challenge, wird es natürlich auch Sieger geben. Die besten Damen werden geehrt und bekommen einen Preis von mir überreicht. Für das ganze Team steht am Ende der Challenge ein Mannschaftessen nach Wahl, mit allem drumherum, in unserem neuen Sporthaus auf dem Siegertreppchen. Der größte Preis an dieser Challenge ist aber natürlich die eigene körperliche Fitness, die Erfolge und die Gesundheit bei jeder einzelnen Spielerin.

Die Frage, die man sich da als Trainer stellt, wie wäre es bis hierhin ohne Challange gelaufen? Natürlich bedeutet diese Art von Training auch Vertrauen, ans Team und an jede einzelne Spielerin. Der sportliche Ehrgeiz und der Teamgedanke stehen hierbei an erster Stelle. Ich vertraue meinem Team zu 100%, bin davon überzeugt, dass wir so den Ehrgeiz nicht verlieren und einen guten Grundstein für eine bevorstehende Vorbereitung legen.
Natürlich vermisse ich, genauso wie jede andere Fußballerin das Gefühl vom Sportplatz, das Adrenalin im Spiel und die vielen impulsiven Momente, die einem auf dem Platz und an der Linie begegnen. Lasst uns einfach alle das Beste aus der Situation machen, damit wir genau das so schnell wie möglich wieder erleben können! Wir als Sportler haben das, was so vielen in dieser schwierigen Zeit fehlt: Wir haben Ziele, eine unersetzliche Gemeinschaft und den Ansporn, immer das Beste aus der Situation zu machen. Aufgeben ist für uns Sportler nie eine Option!

Wir hoffen, dass diese Zeit für uns alle bald ein Ende hat und wir uns wieder auf den Sportplätzen sehen können!
Bleibt bis dahin gesund!

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Fotogalerie

Kommentieren