Bezirkspokal

Bilshausen siegt im Eichsfeld-Pokal-Derby

11. September 2020, 13:59 Uhr

Am Donnerstag-Abend durfte sich der SV Blau-Weiß Bilshausen über den Derby-Sieg über die SG Bergdörfer freuen. In der Partie in der erstmals ausgetragenen Pokal-Punkte-Runde gewann das Team von Trainer Knut Nolte verdient mit 2:1 (2:0). Etwa 120 Zuschauer wollten das Spiel bei strahlend blauem Himmel und versinkender Abendsonne genießen. 

Die Partie begann mit einem Paukenschlag: Bishausens Schlussmann Denny Cohrs fischte sich einen Bergdörfer-Freistoß, schlug den Ball lang auf Stürmer Kevin Wodarsch, der zum 1:0 abschloss (2.). Im Anschluss entwickelte sich ein munteres Spiel mit Vorteilen für die Hausherren. Den Gästen fiel im offensiven Bereich nicht viel ein, lediglich mit Standard-Situationen konnte das Team von Trainer Fabian Otto halbwegs Gefahr vor dem Tor der Gastgeber heraufbeschwören. Dem SV Bilshausen hingegen gelang es mehrfach, spielerisch gefährlich zu  werden, doch meist scheiterten die Hausherren an Torwart Moritz Richert oder an den eigenen Nerven. Eine Ausnahme: Kevin Wodarsch. Er traf kurz vor dem Halbzeitpfiff von Schiedsrichter Tobias Geismann zum 2:0. Mit  dieser Führung ging es in die Pause.

Nach der Pause war den Gästen der Wille, das Spiel zu drehen, anzumerken. Die Folge des höheren Engagements des Bezirksliga-Vizemeisters des Vorjahres war der Anschlusstreffer in der 67. Spielminute. Einen Flachschuss von Paul Müller konnte Denny Cohrs mit den Fingerspitzen an den Pfosten lenken, von dort lief der Ball auf der Torlinie entlang, von wo ihn Christoph Eckermann zum 2:1 einschieben konnte. Doch trotz eines Dreifachwechsels in der 73. Spielminute reichte es diesmal nicht mehr zum Ausgleich für die SGB. Die Hausherren verteidigten mit Geschick und großer Einsatzbereitschaft ihre Führung und freuten sich nach Abpfiff über den Sieg im Derby. Gleichzeitig bedeutet der Sieg auch die Führung in der Gruppen-Tabelle.


 "Wir haben den Sieg verdient!", konstatierte nach der Partie Bilshausens Trainer Knut Nolte. "In der ersten Halbzeit waren wir richtig gut und hatten noch drei weitere, sehr gute Chancen. Bergdörfer hat viel mit langen Bällen agiert, das konnten wir gut verteidigen. Wir sind in der Defensive extrem kopfballstark. In der zweiten Halbzeit hat Bergdörfer richtig Druck aufgebaut, aber eigentlich auch keine richtige Chance gehabt. Deshalb bin ich sehr zufrieden. Das Gegentor haben wir ja praktisch selbst aufgelegt mit dem Ballverlust und dem Tritt in die Erde. Wir haben hinten richtig gut gestanden.", freute sich Knut Nolte über den Erfolg.


Der SV Bilshausen reist am Sonntag zum TSV Landolfhausen/Seulingen auf den Sportplatz in Landolfshausen. Die SG Bergdörfer darf sich auf den nächste Derby freuen. Am Sonntag kommt der SV Germania Breitenberg auf den Sportplatz in Brochthausen.

Alles zum Bezirkspokal

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren
Vermarktung: