18.04.2019

Befreiungsschlag für den VFB

1. Kreisklasse Süd: SC Hainberg II – VFB Sattenhausen 0:2 (0:1)

Der VFB Sattenhausen errang am Mittwoch auf dem Kunstrasenplatz des Jahnsportparks vor etwa 100 Zuschauern einen 2:0-Sieg über die Zweitvertretung des SC Hainberg. Auf dem Papier ging der VFB Sattenhausen als Favorit ins Spiel gegen den SC Hainberg II – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Das Hinspiel, das 3:1 geendet war, hatte seinen Sieger mit Sattenhausen gefunden. Das Team von Trainer Alexander Hafner kletterte mit dem Sieg auf den achten Tabellenplatz, das Heimteam von Trainer Kevin Kahl bleibt auf dem elften Platz der 1. Kreisklasse Süd.

Der Gast begann überlegen, musste aber bei den Kontern der Hausherren aufmerksam sein. Dann jedoch ging Sattenhausen in Führung: Winter-Neuzugang Hasan-Hüseyin Yilmaz - er kam von Inter Roj - nutzte die Chance für den Gast und beförderte in der 26. Minute das Leder zum 1:0 ins Netz. Der SC Hainberg II glich bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr aus. Schließlich schickte der kurzfristig eingesprungene Schiedsrichter Dennis Schneider beide Teams mit der knappen Führung für den VFB Sattenhausen in die Kabinen. Den Vorsprung baute Sattenhausen dann in der Mitte der zweiten Hälfte aus. Der eingewechselte Dustin Rehder traf in der 66. Minute zum 2:0. Schlussendlich reklamierte der VFB Sattenhausen einen Sieg in der Fremde für sich und wies Hainberg II in die Schranken.

Nach dem vierten Fehlschlag am Stück ist der SC Hainberg II weiter in Bedrängnis geraten. Gegen den VFB Sattenhausen war am Ende kein Kraut gewachsen. Hainberg II kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf zehn summiert. Ansonsten stehen noch drei Siege und drei Unentschieden in der Bilanz. Der Gastgeber hat auch nach der Pleite die elfte Tabellenposition inne. Sieben Punkte Vorsprung auf den einzigen Abstiegsplatz der 1. Kreisklasse weist das Kahl-Team auf.

Die Fans warteten eine gefühlte Ewigkeit auf einen Erfolg des VFB Sattenhausen, der nach nunmehr zehn sieglosen Spielen endlich gefeiert werden konnte. Damit ist Sattenhausen zumindest ein kleiner Befreiungsschlag gelungen. Der VFB Sattenhausen ist nach diesem Triumph bis auf Weiteres auf die achte Position vorgerückt. 


Als Nächstes steht der SC Hainberg II dem Spitzenteam FC Niemetal gegenüber (Montag, 11:00 Uhr). Am Sonntag, den 28. April, empfängt der VFB Sattenhausen den SV Puma Göttingen.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung: