27.03.2019

15-Minuten-Blackout

Frauen-Kreisliga: Sparta Göttingen III. - FC Lindenberg Adelebsen 0:9 (0:5)

Wie formuliert man einen Spielbericht für ein Spiel, bei dem man 9 Gegentreffer kassiert und selbst kein Tor erzielt hat? Zunächst Positives voran stellen: 1. Zum Glück kann man in dieser Liga nicht absteigen! 2. Das Spiel begann aus Sparta-Sicht sogar recht vielversprechend! Aber von vorn: Hoffnungsvoll empfingen wir zum Rückrundenstart den Tabellenführer aus Adelebsen auf unserem Kunstrasenplatz. Wir waren gut aufgestellt, wollten zeigen, dass das Spiel keinen Favoriten erkennen lässt. Leider spielten die Gäste von Anfang an schnell, ballsicher und zielstrebig, eben wie ein Tabellenführer.

Spielbericht von Sparta Göttingen

Trotzdem war für sie lange kein Durchkommen, die Sparta-Abwehr verteidigte diszipliniert und versuchte besonders über Ceyda und Becci bzw. über Außen mit Catha und Sylvie den schnellen Weg nach vorne.
Selbst der erste Gegentreffer (18.) beeindruckte uns nicht.

Tatsächlich nahm erst zum Ende der ersten Halbzeit das Unheil seinen Lauf:

Ab der 38. Minute bis zum Halbzeitpfiff erzielte Adelebsen ganze 4 Treffer!
Was war passiert?
Im Zentrum verblieben die Offensiven zu offensiv, die Defensiven zu defensiv, so dass sich der Gegner nach Balleroberung in der eigenen Hälfte sich fühlen musste, wie im australischen Outback:
Es begegnete ihm lange NICHTS!

Erst kurz vor unserem 16er stieß Adelebsen auf Widerstand, der jedoch durch einen schnellen Doppelpass oder einfach einen Schuss aus der Ferne aufs, nein, ins Tor überwunden wurde.

Der Schock saß tief, so dass das Team aus Adelebsen nach der Halbzeit mit zwei weiteren Toren (50., 53.) seine Klasse zeigen konnte.

Danach wurde das Sparta-Spiel verrückterweise wieder stabiler, so dass wir während der gesamte Restspielzeit "nur" noch zwei Gegentreffer (73./ FE, 90.) hinnehmen mussten.
Es wurde sogar mehrfach ansehnlich nach vorne kombiniert, was selbst dem Gegner-Trainer missfiel, indem er das seinem Team mit den Worten "trotz des Spielstandes - das geht so nicht!" zu verstehen gab!
Leider konnten wir keine Ergebniskosmetik betreiben, selbst der sonst so treffsicheren Caro fehlte am Ende das Glück.

Niemand von uns möchte so eine Niederlage je wieder erleben.
Den Spaß lassen wir uns trotzdem nicht nehmen und so freuen wir uns auf das Spiel am Samstag bei Weser/ Verna.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung: