26.03.2019

SVG dreht die Partie

Landesliga: SSV Kästorf – SVG Göttingen 2:3 (2:0)

Hattrick: Lamine Diop

Im Spiel von SSV Kästorf gegen die SVG Göttingen gab es Tore am laufenden Band. Am Ende stand es 3:2 zugunsten des Gastes. Dabei gelang es den Göttingern, einen 0:2-Rückstand noch in einen Sieg zu verwandeln. Mann des Tages war dabei zweifelsohne Stürmer Lamine Diop, der im zweiten Abschnitt mit einem Hattrick glänzen konnte. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt. Die SVG Göttingen hatte in einem umkämpften Hinspiel einen 3:2-Erfolg gefeiert. Nun gelang ihr dieses Kunststück auch auf des Gegners Platz.

Dustin Reich brachte den Absteiger per Doppelschlag ins Hintertreffen, als er in der fünften und 34. Minute vollstreckte. Mit der verdienten Führung für SSV Kästorf ging es in die Kabine. "Trotz des Rückstandes hatten wir uns im ersten Abschnitt viele Chance erarbeitet. Das machte der Mannschaft Mut. In der Halbzeit sagten wir uns dann, dass wir endlich auch mal ein 0:2 umbiegen wollen. Alle waren total positiv.", fasste SVG-Trainer Dennis Erkner die Halbzeitpause zusammen.


Nichts ließ die SVG Göttingen unversucht: Mit Steffen Doll kam ein weiterer Spieler mit Offensivdrang in die Begegnung, der Benni Duell ersetzte (55.). Gut sah die Situation für die SVG Göttingen nicht aus. Doch zum Glück hatte die SVG einen Lamine Diop in den eigenen Reihen, der das Spiel quasi im Alleingang mit einem lupenreinen Hattrick drehte (58./75./77.). Nach dem ersten Treffer brachen alle Dämme, die Göttinger hatten weitere Chancen, das Ergebnis zu erhöhen. Kästorf hatte alle Trümpfe in der Hand, verspielte im Verlauf jedoch eine komfortable Führung und büßte letztlich eine bittere Niederlage ein. "Das war ein ganz besonderer Tag für uns. Gegen einen solch spielstarken Gegner, wie Kästorf, ein Spiel zu drehen, ist wirklich klasse. Ich bin höchst zufrieden. Es war eine tolle Mannschaftsleistung!", zeigte sich ein glücklicher Trainer Erkner zufrieden mit der Leistung seiner Truppe.

Die gute Bilanz der Heimmannschaft hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte SSV Kästorf bisher zwölf Siege, zwei Remis und sechs Niederlagen. Trotz der Niederlage fiel Kästorf in der Tabelle nicht zurück und bleibt damit auf Platz drei. Allerdings hat sich der Vorsprung auf die SVG verringert.

Die SVG Göttingen präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 59 geschossene Treffer gehen auf das Konto der SVG Göttingen - nach dem Spitzenreiter FT Braunschweig der zweitbeste Wert der Liga. Fünf Spiele währt bereits die Serie, in der das Sandweg-Team ungeschlagen ist. Das schwarz-weiße Team sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf zwölf summiert. In der Bilanz kommen noch ein Unentschieden und sieben Niederlagen dazu. Nach 20 absolvierten Spielen stockte die Erkner-Elf sein Punktekonto bereits auf 37 Zähler auf und hält damit einen starken vierten Platz. 


Während SSV Kästorf am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) bei TSV Hillerse gastiert, duelliert sich die SVG Göttingen zeitgleich im Oberliga-Absteiger-Duell mit dem Tabellenzweiten SSV Vorsfelde - ein echter Leckerbissen am Sandweg.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung: