28.02.2019

Trainingslager der Dorster Fußballer

Bericht des TSC Dorste zum Trainingslager in Teistungen

Drei Tage lang haben die Fußballer des TSC geschuftet, um sich für die Rückrunde in der Kreisliga Göttingen-Osterode fit zu machen. Am Freitagnachmittag ging es an die ehemalige innerdeutsche Grenze nach Teistungen. Schon am Abend stand die erste Einheit unter Flutlicht an. Am darauffolgenden Morgen traf sich das Team bereits um kurz nach 7 Uhr zu einem Morgenlauf vorbei am Grenzlandmuseum und ehemaligen Grenzanlagen, um sich anschließend am Frühstücksbuffet ordentlich zu stärken. Noch vor dem Mittag stand eine weitere Trainingseinheit auf Kunstrasen an, ehe um 14 Uhr der FC Eisdorf zu einem Testspiel empfangen wurde.

Nach einer ordentlichen, aber torlosen ersten Hälfte ließen beim TSC die Kräfte etwas nach. Folgerichtig gingen die Eisdorfer in Front. Ein sauber zu Ende gespielter Konter kurz vor Abpfiff sorgte jedoch für den Dorster Ausgleich durch Maxi Ludwig.
Am späten Nachmittag zog es die meisten Mitfahrer in den Wellness-Bereich des Hotels. Hier wurden die Akkus wieder etwas aufgeladen, so dass man am Abend wiedererstarkt ein paar Biere zusammen trinken konnte.
Der Sonntag begann mit einem erneuten Ausflug in das hoteleigene Schwimmbad, ehe man ein letztes Mal den Kunstrasenplatz beackerte.
Sehr erfreulich ist, dass sich kein Spieler während des Trainingslager verletzt hatte. Ein sehr gutes Hotel sowie optimale Trainingsbedingungen sorgten dafür, dass allen das Trainingslager in guter Erinnerung bleiben wird.

Alles zum TSC Dorste

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Fotogalerie

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Mannschaften