02.01.2019

Spartas Nachfolger wird gesucht

36. Turnier um den Wanderpokal des Flecken Bovenden beginnt am Freitag

Das Hallenturnier um den Wanderpokal des Flecken Bovenden gehört zu den traditionsreichsten Veranstaltungen unter dem Dach. Inzwischen gibt es das Turnier, das lange Jahre hervorragend vom ehemaligen Bovender Abteilungsleiter Wolfgang Hungerland mit viel Liebe zum Detail organisiert wurde, in seiner 36. Auflage. In vier Vorrunden-Gruppen – je zwei am Freitag ab 18:15 Uhr und am Samstag ab 16:15 Uhr – werden unter den 16 Teilnehmern die acht Zwischenrunden-Plätze ausgespielt. In zwei Gruppen werden dann am Sonntag ab 14:30 Uhr die Halbfinalisten ermittelt. Das Finale, in dem der Nachfolger von Bezirksligist Sparta Göttingen gesucht wird, ist für 19:21 Uhr geplant.

Die beiden Landesligisten SC Hainberg und 1. SC Göttingen 05 sind aufgrund ihrer Spielklasse favorisiert. Das schwarz-gelbe Team jedoch enttäuschte in der S-Arena und muss sich in Bovenden deutlich steigern, will es gegen die starken Bezirksligisten SG Denkershausen/Lagershausen und Eintracht Northeim II in der Vorrundengruppe bestehen. Auch dem Bezirksliga-Spitzenreiter SSV Nörten-Hardenberg, dem Pokalverteidiger Sparta, dem Gastgeber und dem FC Grone dürften Chancen auf den Turniersieg eingeräumt werden. Als Qualifikant hat sich der TSV Holtensen als Sieger des Volksbank-Turniers einen Startplatz erkämpft. Schon einmal gab es für einen Qualifikanten den großen Wurf: 2014 siegte der SC Hainberg II unter Trainer Christian Dreher erst im Volksbank-Turnier und düpierte dann die höherklassige Konkurrenz im Flecken-Cup ebenfalls.

Der komplette Spielplan des Turniers

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung: