08.06.2018

SC Eichsfeld verliert Derby gegen Nesselröden

1. Kreisklasse Nord: SC Eichsfeld – TSV Nesselröden 0:1 (0:1)

Sieg im Eichsfeld-Derby: Andre Metenyszyn

Teil eins des großen Showdowns in der 1. Kreisklasse Nord ist vorbei. Am Freitag trafen der SC Eichsfeld und TSV Nesselröden im Derby aufeinander. Das Match entschied der Gast mit 1:0 für sich. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Am Ende ging die Tendenz in eben diese Richtung – es war lediglich ein Treffer, der über Sieg und Niederlage entschied. Das Hinspiel hatte der SC Eichsfeld bei Nesselröden mit 3:1 für sich entschieden. Doch das beste Rückrundenteam bleibt weiter erfolgreich und begrub damit die Hoffnungen des SC Eichsfeld auf eine mögliche Meisterschaft.

Ausgerechnet zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit traf Aaron Rittmeier für TSV Nesselröden zur Führung (45.). In der Schlussminute stellte der Schiedsrichter noch Jonas Wüstefeld von Nesselröden mit Gelb-Rot vom Platz. Doch er konnte es verkraften - am Ende hieß es für TSV Nesselröden: drei Punkte auf des Gegners Platz durch einen Auswärtserfolg beim SC Eichsfeld.

Die gute Bilanz des SC Eichsfeld hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte der Gastgeber bisher 22 Siege, drei Remis und vier Niederlagen. Durch die Niederlage fällt Lila-Weiß auf den vierten Tabellenplatz. Mit einem Sieg hätte das Team vom scheidenden Trainer Tommy Schulz am Sonntag sogar Meister werden können. Nun ist der Traum zerstört.

Seit 19 Begegnungen hat Nesselröden das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen. Nach 29 absolvierten Begegnungen nimmt TSV Nesselröden den dritten Platz in der Tabelle ein. Der Defensivverbund von Nesselröden steht nahezu felsenfest. Erst 26-mal gab es ein Durchkommen für den Gegner. Trainer Andre Metenyszyn hat dafür gesorgt, dass sich beide Mannschaften in der nächsten Saison wiedersehen. Mit der Leistung der Rückrunde avanciert Nesselröden zum Staffel-Favoriten der kommenden Spielzeit.


Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Sonntag empfängt der SC Eichsfeld den TSV Ebergötzen, während der TSV Nesselröden am selben Tag bei Viktoria Bad Grund antritt. Für beide ist es das letzte Saisonspiel.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema