11.11.2019

SV Eintracht Hahle rückt auf 2. Tabellenplatz vor

Kreisliga: SV Eintracht Hahle - SV Groß Ellershausen/Hetjershausen 2:0 (2:0)

Traf zum frühen 1:0: Julian Wahmke

Vor 110 Zuschauern sicherte sich das Team von Trainer Daniele Reisinger durch einen verdienten 2:0 Sieg gegen den Bezirksliga-Absteiger SV Groß Ellershausen/Hetjershausen den 2. Tabellenplatz. Im Vorfeld der Begegnung musste der Gastgeber kurzfristig auf Max Müller (Zerrung) verzichten. Bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt gelang den Eichsfeldern ein perfekter Start in die Begegnung. Nach einem sehenswerten Zuspiel von Manuel Rittmeier legte Raphael Kopp auf seinen Sturmpartner Julian Wahmke ab. Dieser konnte bereits in der zweiten Minute zur schnellen 1:0 Führung für Hahle einschieben. 

Bericht vom SV Eintracht Hahle

Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit ließ der Gastgeber Ball und Gegner gut laufen. Die defensiv ausgerichteten Gäste lauerten hingegen auf Fehler. Nach einer schönen Kombination der erstmals gemeinsam im Mittelfeld spielenden Brüder Joshua und Manuel Busching erzielte Abwehrrecke Jens Feldmann per Kopf in der 31. Minute die 2:0 Führung. Julian Wahmke verpasste nach Vorarbeit von Florian "Henne" Wüstefeld in der 35. Minute nur knapp. Die Gäste trafen nach einer Standardsituation in der 43. Minute per Kopf durch Jonas Beier nur das Außennetz. Mit einer verdienten Führung für den SV Eintracht Hahle pfiff Schiedsrichter Andreas Bönke zur Pause.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts bäumte sich der Bezirksliga-Absteiger gegen die drohende Niederlage auf, ohne sich jedoch eine zwingende Torchance erspielen zu können. Der eingewechselte Christian Gasau verpasste in der 68. Minute nur knapp ein scharfes Zuspiel. Torjäger Raphael Kopp konnte zwei gute Chancen nicht im gegnerischen Tor unterbringen (68. Minute / 75. Minute).  In der 85. Minute zeigte Schiedsrichter Andreas Bönke nach einem normal geführten Zweikampf auf den Elfmeterpunkt - diese Entscheidung pro Gästeteam war äußerst umstritten. Doch "Elfmetertöter" Niklas Wüstefeld parierte den Strafstoß in gewohnt souveräner Manier und sicherte den Hausherren das 8. Spiel "zu Null" in der laufenden Spielzeit.


Am Ende sicherte sich der SV Eintracht Hahle einen verdienten Heimsieg und springt in der Tabelle auf den 2. Tabellenplatz.

Stimmen aus Obernfeld

Christian Gasau (Co-Trainer): "Ein wichtiger Erfolg im 6-Punkte-Spiel."

André Tucki Teichmann (verletzter Spieler): "Der Sieg ist absolut verdient. Das dritte Tor hat gefehlt."

Niklas "Elfmetertöter" Wüstefeld (Keeper):
"Im ersten Abschnitt haben wir den Ball gut laufen lassen. Die Torchancen in Abschnitt zwei müssen wir besser nutzen."

Kevin Nieger (Spieler):
"Wir freuen uns jetzt auf ein spannendes Derby gegen Höherberg."

Alles zur Kreisliga

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung: