09.09.2019

SG Settmarshausen/Mengershausen/Groß Ellershausen/Hetjershausen II springt an die Spitze

2. Kreisklasse Süd: SG Settmarshausen/Mengershausen/Groß Ellershausen/Hetjershausen II – TSV Dramfeld 5:3 (3:0)

Die gute Serie des TSV Dramfeld seit dem Saisonbeginn ist gerissen. Der Gast  von Trainer Stefan Rümenapf verlor bei der Spielgemeinschaft Settmarshausen/Mengershausen/Groß Ellershausen/Hetjershausen II mit 3:5 und steckte damit die erste Saisonniederlage ein. Das Derby war sehr abwechslungsreich und für ein Spiel der zehnten DFB-Liga fußballerisch sehenswert. Mit dem Sieg klettert die SG vom Trainer Claudio Crapanzano auf den Platz an der Sonne in der Süd-Staffel der 2. Kreisklasse. Das hatten ihr viele Experten nach der Eingliederung der SVGE-Reserve auch zugetraut. Der Gast hingegen bleibt mit drei Siegen und einer Niederlage auf Platz drei hängen.

Großes Abtasten gab es zwischen den Kontrahenten nicht. Vor 110 Zuschauern besorgte Fabian Heege bereits in der vierten Minute die Führung des Heimteams - sein satter Schuss von der Strafraumgrenze war für Gäste-Keeper Dirk Killius nicht zu halten. Niklas Jäger machte in der 19. Minute das 2:0 des neuen Tabellenführers perfekt. Durch ein Eigentor des TSV Dramfeld verbesserte SG Settmarshausen/Mengershausen/Groß Ellershausen/Hetjershausen II den Spielstand auf 3:0 für sich (29.). Zuvor hatte sich Stefano Bause wuchtig durchgesetzt und den Pfosten getroffen. Von dort prallte das Spielgerät an den Fuß von Michael Zeitz, der seinen eigenen Torwart überraschte. Das Tor passte zur Leistung, die der TSV in der ersten Halbzeit zeigte. Das überzeugende Auftreten von SG Sett/Meng/SVGE II fand Ausdruck in einer klaren Halbzeitführung. 



Doch für den zweiten Abschnitt hatten sich die Gäste viel vorgenommen. In der 48. Minute brachte Henrik Schulz das Netz für TSV Dramfeld zum Zappeln - er spielte vor einiger Zeit noch für die Hausherren. Doch die Heimelf schlug zurück: Niclas Becker baute den Vorsprung von SG Settmarshausen/Mengershausen/Groß Ellershausen/Hetjershausen II in der 51. Minute aus. Doch dann wurde das Team aus den Westen Göttingens sorglos. In der 68. Minute erzielte Andre Oberdiek das 2:4 für TSV Dramfeld. Ein unglückliches Eigentor von Andre Harms in der 70. Minute brachte noch einmal nicht erwartete Spannung in die Partie. Doch der Trainer höchstselbst sorgte für endgültige Klarheit: Ehe der Abpfiff ertönte, war es Claudio Crapanzano, der das 5:3 aus Sicht von SG Sett/Meng/SVGE II nach einem Konter in die entblößte TSV-Deckung hinein perfekt machte (90.). Als der gute Unparteiische Sebastian Lehne die Partie abpfiff, reklamierte SG Settmarshausen/Mengershausen/Groß Ellershausen/Hetjershausen II schließlich einen 5:3-Heimsieg für sich. Die Gäste hatten die ersten 45 Minuten verschlafen. Die Steigerung in Halbzeit zwei reichte nicht mehr für einen Punktgewinn.

Die SG Sett/Meng/SVGE II ist mit zwölf Punkten aus vier Partien gut in die Saison gestartet. Für hohen Unterhaltungswert war in ihren bisherigen Spielen stets gesorgt, mehr Tore als SG Sett/Meng/SVGE II (16) markierte nämlich nur noch der Verfolger Bonaforther SV in der 2. Kreisklasse Süd. Die SG Settmarshausen/Mengershausen/Groß Ellershausen/Hetjershausen II setzt den furiosen Saisonstart fort und hat nun schon vier Siege auf dem Konto.

Der TSV Dramfeld hat nach drei Siegen zum Auftakt erstmals die bittere Pille der Niederlage schlucken müssen. Doch das wird das Team nicht umwerfen. Auf die Leistung der zweiten Halbzeit, als die Partie zu kippen drohte, kann Trainer Rümenapf aufbauen. 


Bilder in der Gökick-Mediathek

Während die SG Sett/Meng/SVGE II am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) beim FC Lindenberg Adelebsen gastiert, duelliert sich TSV Dramfeld zeitgleich mit 1. FC Gimte.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung: