26.05.2019

Zweistellig die Klasse gesichert

Bezirksliga: SG Lenglern – FC Dostluk Spor Osterode 13:3 (5:2)

Trainer Ercan Beyazit verlässt die SG Lenglern

Einen furiosen Heimspielabschluss legte die SG Lenglern gegen den FC Dostluk Spor Osterode hin. Dabei führte Lenglern den Gegner nach allen Regeln der Kunst vor. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch die SG Lenglern wusste zu überraschen. Damit drehte das Team von Trainer  Ercan Beyazit den Spieß des Hinspiels um: Der FC Dostluk Spor Osterode hatte damals einen 5:1-Sieg eingefahren. Damit hat die SGL den Klassenerhalt endgültig gesichert und überholt den Gegner in der Tabelle.

Kurz nach Spielbeginn schockte Yusuf Beyazit den FC Dostluk Spor Osterode und traf für die SG Lenglern im Doppelpack (2./5.). Lenglern musste den Treffer von Celal Köprülü zum 1:2 hinnehmen (9.). In der 25. Minute brachte Özkan Beyazit das Netz für den Gastgeber zum Zappeln. Für das zweite Tor von Dostluk Spor war Omar El Zein verantwortlich, der in der 28. Minute das 2:3 besorgte. Spielstark zeigte sich die SG Lenglern, als erneut Özkan Beyazit (36.) und Marcel Leuze (42.) innerhalb weniger Minuten für die Vorentscheidung sorgten. Kurz vor dem Pausenpfiff kam der nächste Rückschlag für den FC Dostluk Spor Osterode, als Ismet Atas mit Gelb-Rot des Platzes verwiesen wurde (44.). Angeblich hatte er seinen eigenen Mitspieler getreten. Das würde in das desolate Bild passen, das der FC Dostluk Spor, der im kommenden Jahr mit dem VfR Osterode fusioniert, am Sonntag abgegeben hat. Mit einer deutlichen Führung von Lenglern ging es in die Halbzeitpause. 


Als gnädiger erwies sich das Beyazit-Team auch nach dem Kabinengang nicht. So erhöhte Arigon Dacaj den Spielstand nach dem Wiederanpfiff erneut (49.). Hamudi Souleiman beförderte das Leder an alter Wirkungsstätte zum 3:6 von Dostluk Spor über die Linie (55.). Der siebte Streich der SG Lenglern war Martin Schulz vorbehalten (62.). Das 8:3 für Lenglern stellte Yusuf Beyazit sicher. In der 65. Minute traf er zum dritten Mal während der Partie. Christopher Bianco legte in der 69. Minute zum 9:3 für die SG Lenglern nach. Vitali Nelson überwand den gegnerischen Schlussmann mit einem Strafstoß zum 10:3 für Lenglern (71.). Steve Piper baute den Vorsprung der SG Lenglern in der 80. Minute aus - ebenfalls mit einem Strafstoß. Arigon Dacaj (83.) und Özkan Beyazit (86.) brachten Lenglern mit zwei schnellen Treffern weiter nach vorne. Am Ende ließ die Beyazit-Elf kein gutes Haar an dem FC Dostluk Spor Osterode und gewann außerordentlich hoch. 13:3 - ein seltenes Ergebnis in der Bezirksliga.

Fünf Punkte aus fünf Spielen, so lautet die jüngste Bilanz der SG Lenglern. Einen Spieltag vor Ende der Saison kommt Lenglern auf acht Siege, sieben Unentschieden und 14 Niederlagen. Die SG Lenglern steht aktuell auf Platz elf und befindet sich damit im unteren Mittelfeld - ist endgültig gerettet. 


Auf der Facebook-Seite der SG Lenglern wurde mitgeteilt: "Wir sagen Danke und alles Gute an: Yussuf Beyazit, Steve Pieper, Vitali Nelson, Christopher Bianco, Marcel Avon und in Abwesenheit an Andreas Aulepp. Danke ebenfalls an Ercan Beyazit und Melanie Förster die uns ebenfalls verlassen."

Der FC Dostluk Spor Osterode musste sich nun schon 16-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der Gast insgesamt auch nur acht Siege und fünf Unentschieden vorweisen kann, rutscht er auf Platz zwölf. Allerdings ist das Harzer Team schon längst gerettet. Der Aufsteiger landete nach 29 Spielen auf dem zwölften Rang und erreicht damit das Minimalziel des Klassenerhalts. 


Kommende Woche tritt die SG Lenglern beim SSV Nörten-Hardenberg an (Sonntag, 15:00 Uhr), parallel genießt der FC Dostluk Spor Osterode Heimrecht gegen die SG Denkershausen/Lagershausen.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung: