20.05.2019

Werratal feiert Aufstieg

Kreisliga: SC Rosdorf – SG Werratal 1:2 (1:0)

Aufstieg: SG Werratal

Die SG Werratal verbuchte am Sonntag beim Aufsteiger SC Rosdorf einen 2:1-Arbeitssieg. Mit diesen drei Punkten ist der Aufstieg des Teams von Trainer Alex Winter nun unter Dach und Fach. Mit 67 Punkten ist die SG Werratal in der Tabelle uneinholbar enteilt. Um die Kreismeisterschaft zu erringen, sind allerdings noch zwei Siege nötig, vorausgesetzt der SV Rotenberg gewinnt seine Spiele. Bereits das Hinspiel gegen Rosdorf hatte das Winter-Team für sich entschieden und einen 5:0-Sieg gefeiert, nun fiel das Resultat wesentlich knapper aus. Glückwunsch zum Aufstieg in die Bezirksliga!

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Caner Acar, der in der elften Minute vom Platz musste und von Marc Binkowski ersetzt wurde. 130 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den SC Rosdorf schlägt – bejubelten in der 29. Minute den Treffer von Vijeh Talwar zum 1:0. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte Schiedsrichter Jürgen Seifert die Akteure in die Pause. Nominell gleich positioniert ersetzte Frederik Köhler Janek Guthardt im zweiten Durchgang bei der SG Werratal (46.). Der eingewechselte Frederik Köhler stellte die Weichen für den Gast auf Sieg, als er in Minute 54 mit dem 1:1 zur Stelle war. Für das zweite Tor des Ligaprimus war Leon Fromm verantwortlich, der in der 74. Minute das 2:1 besorgte. Am Ende nahm der Bezirksliga-Rückkehrer in  Rosdorf bei einem starken Gegner einen Auswärtssieg mit und konnte anschließend den Aufstieg feiern.


Der Fußballfreund der Region Südniedersachsen schaut täglich in den Spielkalender von Gökick!

Die Verteidigung des SC Rosdorf ist die Problemzone für Trainer Esmir Muratovic: 63 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Trotz der Niederlage belegt der Gastgeber weiterhin den zehnten Tabellenplatz.

Die SG Werratal ist seit vier Spielen unbezwungen. Die Defensive von Werratal (28 Gegentreffer) gehört zum Besten, was die Kreisliga Göttingen-Osterode zu bieten hat, nur Mitabsteiger SV Rotenberg ist mit 26 Gegentreffern in 25 Spielen besser. Der Angriff ist mit 80 Toren jedoch überragend und ein Grund, warum Alex Winter die Rückkehr in die Bezirksliga feiern kann. Nun soll auch noch die Kreismeisterschaft eingefahren werden.


Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reist der SC Rosdorf zum SV Eintracht Hahle, gleichzeitig begrüßt die SG Werratal den RSV Göttingen 05 auf heimischer Anlage.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung: