Teammanagerbericht: TSC Dorste

13.04.2018

40 Wagen westwärts

1. Kreisklasse Nord | Teammanagerbericht TSC Dorste

Am Freitag stand das Auswärtsspiel beim FC Westharz auf dem Programm. Nahezu 40 Wagen zogen westwärts, um die Spieler-, Trainer- und Zuschauerkolonne des TSC zu bewegen. Mit 17 Spielern ging es in den (wilden) Westen des Harzvorlandes. Für eine Handvoll Dollar blieben u.a. zwei glorreiche Halunken (A. Wedemeyer und T. Launhardt) außen vor und kamen in Zivil zum Sportplatz – No country for old men!


Der Beitrag aus der 1. Kreisklasse Nord wird präsentiert von:

Kleiner Exkurs aus der Kategorie: Kreisklasse ist…
Als der Autor auf den Sportplatz kam, rief der Westharzer Betreuer dem eigenen Torwart zu: „Dominik, wie heißt Du eigentlich mit Nachnamen?“.

Diese Information behielt der Autor erstmal für sich, da der TSC gefühlt in jedem Spiel, in dem nicht der Stammkeeper im Kasten stand, nichts auf die Kiste gebracht hat.

Allerdings galt für die erste Halbzeit eher der Titel „Erbarmungslos“:
Hewad „Billy the kid“ Osmani (3), Kevin „Der Mann, den sie Pferd nannten“ Bergmann (2) und Jakob „Hängt ihn höher“ Hennig schraubten das Ergebnis auf 6:0 zur Pause – ein wahres El Dorado für die mitgereisten TSC-Anhänger, die statt dem Todeszug nach Yuma den Weg nach Westworld gewählt und fröhlich die Melodie von „Spiel mir das Lied vom Tod“ auf den Lippen hatten.

In der Halbzeitpause erinnerte dann Christopher „Django“ Exner seine glorreichen Sieben, die zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle und die vier Fäuste für ein Halleluja daran, dass bereits am Sonntag um zwölf Uhr mittags nahe des Rio Bravo das nächste Duell auf dem Plan steht.

Somit wurde die zweite Hälfte deutlich langsamer angegangen und kein Fressen für die Geier veranstaltet. Maxi „Mein Name ist Nobody“ Ludwig schraubte mit zwei Treffern das Ergebnis auf 8:0 und alle Beteiligten ließen den Abend im Saloon von Florian „Leichen pflastern seinen Weg“ Lampenscherf bei reichlich Feuerwasser ausklingen.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Kommentieren