Mein Gökick

Teammanagerbericht: FC Eintracht Northeim U15

Autor: Tim Schwabe

12.05.2017

Eintracht U15 siegt deutlich

Landesliga Braunschweig (C-Junioren) | Teammanagerbericht FC Eintracht Northeim U15

Landesliga. Mit einem deutlichen 8-2 Heimsieg gewinnt die U15 gegen den Löwennachwuchs aus Braunschweig. In den über 70 Minuten zeigte die U15 aus Northeim einmal mehr ihr Potential und gewann am Ende auch in der Höhe verdient. Bester Torschütze der Partie war Niklas Schwab, der sich Mitte der zweiten Halbzeit das Schlüsselbein brach. Damit war dies ein mehr als teurer Sieg der Eintracht.


Von Beginn an auf Tempo und ein schnelles Tor drängend begann die Offensive um Niklas Schwab, Louis Malina, Mika Hoberg und Finn König stark. Bereits in den ersten 10 Minuten hatten sowohl Malina wie auch Schwab die Führung auf dem Fuß, scheiterten aber am Torwart der Gäste. So dauerte es bis zur 20. Minute ehe Schwab den Führungstreffer erzielte. Kurz vor Halbzeit stellten Niklas Schwab und Mika Hoberg mit zwei Treffern die Weichen für den deutlichen Sieg der Eintracht. Damit ging es mit einem klaren 4-0 in die Pause.

Quasi mit dem Anpfiff der zweiten Halbzeit erhöht Glombitza auf 5-0. Einen Stellungsfehler des Torhüters nutzt Glombitza zu einem Schlenzer in das lange Eck. Nur kurze Zeit später das 6-0. Nach einem tiefen Ball umkurvt Schwab den Torwart und schiebt zum halben Dutzend ein. Nach zwei Standards erhöhen die Eintrachtkicker auf 8-0. Nach einer Ecke schaut Felix König den Torhüter aus, der wie bereits beim 5-0 zu weit vor dem Tor steht. Das 8-0 durch Alexander Knopf. Einen scharf hereingespielten Freistoß nutzt Knopf aus und schiebt den Ball unhaltbar in das kurze Eck. In den Schlussminuten nutzt Eintracht Braunschweig zwei Unachtsamkeiten aus. Endstand 8-2.

"Ein gutes Spiel unserer Jungs. Wir sind mit der Laufbereitschaft und dem Spiel, das wir heute aufgezogen haben mehr als zufrieden. Die Saison neigt sich dem Ende zu und wir haben noch zwei Spiele in der Liga sowie das Halbfinale im Pokal. Da wollen wir das Optimum erreichen. Dafür sind wir auch einem sehr guten Weg." freut sich Schwabe über die Leistung seiner Mannschaft. "Diesen Sieg mussten wir jedoch teuer bezahlen. Mit Niklas Schwab fällt uns durch die Verletzung ein Stürmer aus, der momentan in einer überragenden Verfassung ist. Das tut uns weh."

Kommentieren