25.09.2017

Starke Leistung der Lakemann-Schützlinge

Kreisliga: SSV Neuhof – FC Dostluk Spor Osterode 5:0 (4:0)

Zu welcher Leistung der SSV Neuhof im Stande ist, wenn die meisten Stammspieler wieder zur Verfügung stehen, zeigte das Lakemannteam am Sonntag auf dem Sportplatz „Am Kranichteich“ in Neuhof gegen den SV Dostluk Spor Osterode. Nach einem, vorher nicht für möglich gehaltenen, hohen 5:0-Sieg, mussten die Gäste nach sechs Spielen ohne Niederlage den Platz als Verlierer verlassen. Der SSV Neuhof konnte „3“ wichtige Punkte einfahren und ist jetzt Tabellenvierzehnter. Vor der Partie erinnerten sich einige noch an das letzte Aufeinandertreffen der beiden Teams vor über 20 Jahren (Serie 1994/95?). Es ging um die Meisterschaft in der Kreisliga und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksklasse. Neuhof reiste damals mit vielen Fans, mit einem Bus nach Osterode. Es nützte nichts. Der FC Dostluk Spor Osterode gewann und feierte wenig später Meisterschaft und Aufstieg.

Spielbericht vom SSV Neuhof

Auch 25 Jahre später stellte sich der Gast aus Osterode als starke Mannschaft in Neuhof vor. Aber an diesem Tag war der SSV einfach zielstrebiger. In einem temporeichen Spiel und angetrieben von einem, zum wiederholten mal, stark aufspielenden „Fabi“, wollten die Neuhöfer den Sieg mehr und nutzten ihre Torchancen besser. Erfreulich, dass „Momo“
wieder im „Tormodus“ war. Seine „3“ Treffer waren wichtig.
In einer Phase, als die Partie sehr umkämpft war, holte sich das SSV-Team, zwischen der 14. und 23. Minute „drei“ „Gelbe“ Karten ab. Wobei „ein“ Foul deshalb so rüde aussah, weil der beteiligte SSV-Spieler einfach zu spät kam. Das änderte aber nichts an der Tatsache, dass es über 90 Minuten eine fair geführte Partie war.
Das der Erfolg so hoch ausfiel, lag vielleicht auch daran, dass der Gast aus Osterode den SSV Neuhof, im Unterbewußtsein, etwas unterschätzt haben könnte. Auch die frühe Führung durch „Momo“ war natürlich nicht zum Nachteil.
Schon vor der Begegnung gab es einen Wehrmutstropfen für den SSV. „Pascal“ Bräuer sollte im SSV-Tor stehen. Er verletzte sich beim Aufwärmen. Gut, dass Neuhof auf dieser Position qualitativ sehr gut besetzt ist. „Frank“ Lehmann ging in den Kasten und lieferte eine „Klasse-Leistung“ ab.

Die Begegnung beginnt sofort spannend, ohne großes Abtasten. Schon in der 4. Spielminute setzt sich „Fabi“ auf der rechten Seite durch und flankt auf den Fünfmeterraum. „Sören“ schießt aus kurzer Distanz übers Tor. 3 Minuten später hebt „Fabi“ den Ball über die Gästeabwehr auf „Momo“. Der nimmt das Spielgerät aus 7 Metern, halbrechte Position, direkt und erzielt mit einem sehenswerten Treffer das 1:0 für seine Farben. Nur kurz danach die Chance für „Momo“ auf 2:0 zu erhöhen. „Fabi“ erkämpft sich den Ball 20 Meter vorm gegnerischen Tor und spielt auf „Momo“. Diesmal läßt er die Gelegenheit ungenutzt. Er schießt übers Tor. In der 14. Min. Freistoß für die Gäste aus 28 Metern, Mittelstürmer-position. Der Gefährlich getretene Ball setzt vor „Frank“ auf und knallt an die Latte. Glück gehabt. Dann wird die Partie sehr umkämpft und härter geführt. Neuhof holt sich, wie oben schon erwähnt, in 9 Minuten drei „Gelbe“ ab. In der 28. Min. führt ein Eigentor der Gäste zum 2:0 für Neuhof. Wieder kommt „Fabi“ über die rechte Seite. Seine scharfe Flanke vors Tor, lenkt ein Osteroder Spieler ins eigene Tor. Schon 5 Minuten später erhöht der SSV auf 3:0. Ein schönes Zuspiel von „Turgay“ nimmt „Momo“ 7 Meter vor dem Tor, Mittelstürmer-position auf und erhöht auf 3:0. In der 37. Min. kommt Omar El Zein bei Dostluk ins Spiel. Mit ihm hatten die Neuhöfer von Anfang an gerechnet. In der 38. Min. Eckball für Neuhof. Den von „Marvin“ getretenen Ball köpft „Fabi“ zum 4:0 in die Maschen. In der 40. Min. führt der Gast einen Freistoß am linken Sechzehnereck des SSV schnell aus. Aus 8 Metern, halblinke Position, zieht ein Dostluk-Spieler ab. Der Ball fliegt ans Lattenkreuz. Wenig später wieder eine Chance für Neuhof. Nach einem schönen Anspiel von „Addi“ scheitert „Momo“ am Torhüter. Dann ist Pause. Von zwei gleichwertigen Mannschaften entwickelt der SSV mehr Zug zum Tor.

Nach dem Seitenwechsel will es Dostluk wissen. Die Gäste machen Druck. Neuhof setzt immer wieder Nadelstiche. In der 59. Min. erkämpft sich „Gerrit“ den Ball an der Mittellinie, geht bis zum Sechzehner und spielt dann auf „Addi“. Dem rutscht der Ball, 8 Meter vor dem Tor, über den Spann. In der 63. Min. erhält Neuhof auf der rechten Seite, in Höhe Fünfmeterraum des Gegners einen Einwurf. Der wir von „Fabi“ aus 5 Metern, aus der Drehung aufs Tor geschossen. Der Gästekeeper wehrt mit einer Glanztat ab. 2 Minuten später geht ein Fernschuß der Gäste knapp am SSV-Tor vorbei. Wieder nur 3 Minuten später rettet „Rüdiger“ kurz vor der Torlinie für seinen schon geschlagenen Torwart „Frank“. In der 70. Minute spielt sich „Momo“ in den gegnerischen Sechzehner durch. Sein Schuß geht übers Tor. In der 71. Min. zirkelt El Zein einen Freistoß aus 18 Metern, Mittelstürmerposition, um die Mauer. Aber „Frank“ reagiert großartig. In der 73. Min. ist es wieder „Frank“, der gegen den frei durchlaufenden Torjäger der Gäste, „Jan Schunke“, klärt. In der 76. Min. geht „Fabi“ mit hohem Tempo in den Strafraum der Gäste und wird gefoult. Alle rechnen mit einem Elfer. Der Schiri läßt weiterspielen. In der 81. Min. erzielt „Momo“, nach einer schönen Flanke von der rechten Seite, das 5:0. In der 89. Min. nochmal eine Blitzreaktion von „Frank“, als er einen Schuß aus kürzester Entfernung abwehrt. Dann ist das Spiel vorbei.

Nun muß der SSV Neuhof am kommenden Sonntag um 14:30 Uhr in Tiftlingerode gegen den neuen Tabellenfünften, den starken SC Pferdeberg Gerblingerode antreten. Sie brachten am vergangenen Sonntag beim DSC Dransfeld das Kunststück fertig, nach 0:1 Rückstand und einem Platzverweis in der 23. Minute, noch einen 3:2 Sieg zu erspielen. Die letzten „vier“ Spiele gewannen sie, zum Teil deutlich. Das wird für die Lakemannelf eine echte Herausforderung. Der Erfolg gegen den SV Dostluk Spor OHA vom vergangenen Sonntag läßt die Neuhöfer jedoch sehr optimistisch in diese Begegnung gehen.

Nach dem Spiel in Tiftlingerode stehen sich am Dienstag (03.10.2017) um 14:30 Uhr erneut die Mannschaften des SV Dostluk Spor Osterode und des SSV Neuhof gegenüber. Es steht die Hauptrunde des Krombacher Pokals der Kreisliga und 1.Kreisklasse auf dem Programm. Diesmal in Osteroder. Die Gastgeber werden sicherlich zeigen wollen, dass die 0:5 Schlappe im Pflichtspiel in Neuhof vor einigen Tagen, nur ein Ausrutscher war. Eine spannende Begegnung ist zu erwarten.

Für den SSV Neuhof spielten:
F.Lehmann, R.Peterschick, S.Roloff, J.Schlichting (90. Th.Seeber), T.Ekici, A.Wilkens, M. Köhler, M.Wetzel , G.Leckel, F.Leckel (85. P.-J.Leinhoß), R.Lang (90. H.Neufert)
Auswechselspieler: P.Bräuer, Th.Seeber, H.Neufert, N.Lungershausen, P.-J.Leinhoß


Fotos: Jaqueline Bräuer

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Kommentieren

Vermarktung: