30.10.2017

Rosdorf im Torrausch

1. Kreisklasse Süd: SC Rosdorf – SCW Göttingen II 8:0 (5:0)

Freuen sich über viele Tore: Die Rosdorfer Fans

Ein einseitiges Torfestival lieferten sich der Spitzenreiter der 1. Kreisklasse Süd, der SC Rosdorf und die abstiegsgefährdete Reserve des SCW Göttingen mit dem Endstand von 8:0. Rosdorf ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch. 

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag der Gastgeber bereits in Front. Toni Scharf markierte in der zweiten Minute die Führung. Der Tabellenprimus machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Timo Scharf (3.). Tim Krelle gelang ein Doppelpack (19./33.) und schraubte das Ergebnis auf 4:0 hoch. Noch vor der Halbzeit legte Timo Scharf seinen zweiten Treffer nach (40.). In der ersten Hälfte lieferte SCW II eine desaströse Leistung ab, sodass man auf einen erdrückenden Rückstand blickte, als der Schiedsrichter diese beendete. 

Toni Scharf (57.), Timo Scharf (58.) und Vijeh Talwar (90.) bauten die komfortable Führung des SC Rosdorf weiter aus. Mit dem Schlusspfiff durch Julius Barth fuhr Blau-Gelb einen Kantersieg ein, der sich schon vor der Halbzeitpause abgezeichnet hatte.

Das Muratovic-Team hat nach dem Erfolg weiterhin die Rolle des Führenden inne. Rosdorf bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat der SC Rosdorf neun Siege und drei Unentschieden auf dem Konto. Der Defensivverbund von Rosdorf ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst 14 kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Nach dem nächsten Katersieg ist aber auch die Offensive das Maß aller Dinge in der Liga - 53 Tore schossen die Ballermänner der 1. Kreisklasse Süd.

Der SCW Göttingen II befindet sich nach der deutlichen Niederlage gegen den SC Rosdorf weiter im Abstiegssog. Der SCW II musste sich nun schon sechsmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der Gast insgesamt auch nur drei Siege und zwei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel des Absteigers ist deutlich zu hoch. 39 Gegentreffer – kein Team der 1. Kreisklasse Süd fing sich bislang mehr Tore.

In Fahrt ist die Landesliga-Reserve aktuell beileibe nicht, was eine Bilanz von acht sieglosen Spielen am Stück zweifelsfrei beweist. Bei Rosdorf dagegen läuft es mit aktuell 30 Zählern wie am Schnürchen. 


Nächster Prüfstein für den SC Rosdorf ist die Zweitvertretung des SC Hainberg auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 12:00). Der SCW Göttingen II misst sich zur selben Zeit mit dem VFB Sattenhausen.

Interessante Links:

Alles zur 1. Kreisklasse Süd

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Kommentieren

Vermarktung: