13.11.2017

Hainberg setzt Siegesserie fort

Landesliga Braunschweig: SV Lengede – SC Hainberg 1:2 (1:0)

Mann des Tages: Serwaan Talabani

Der Aufsteiger SC Hainberg beeindruckt die Konkurrenz und die Fußballexperten weiter. Auch beim SV Lengede, der als Vierter noch vor dem Göttinger Team platziert ist, siegte das Team von Trainer Dennis Erkner mit 2:1 (0:1). Dabei sah es lange so aus, als sollte das Zietenterrassen-Team die dritte Saison-Niederlage erleiden. Doch mit einem furiosen Endspurt konnte das Team die Partie noch drehen. Matchwinner war diesmal der vom 1. SC Göttingen 05 gewechselte Flüchtling Serwaan Talabani, der in buchstäblich letzter Minute den Siegtreffer erzielte.

Beim Hainberg erhielten Bettermann und Paramarajah den Vorzug vor Mielenhausen und Ziegner. Doch zuerst musste der SC einen Rückstand hinnehmen: Daniel Jacob beförderte das Leder zum 1:0 von SV Lengede in die Maschen (14.). Zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient. Der SC Hainberg glich bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr aus. Schließlich schickte der Schiedsrichter beide Teams mit der knappen Führung für SV Lengede in die Kabinen. 

Am Zählerstand hatte sich nichts verändert, als Vivakaran Paramarajah das Spielfeld in der 71. Minute für Rolf-Hendrik Ziegner verließ. Ab der 82. Minute bereicherte der für Gianni Weiss eingewechselte Sergej Heckmann das Hainberg im Vorwärtsgang. Das 1:1 des Gastes stellte Routinier André Kaufmann mit einem Volley-Distanzschuss für den Aufsteiger sicher (84.). Zum Mann des Spiels avancierte der eingewechselte Serwaan Talabani, der für den SC Hainberg in der Schlussphase den Siegtreffer per Kopf nach einer Ecke markierte (90.). Am Schluss gewann das Zietenterrassen-Team gegen SV Lengede. "Der Sieg war insgesamt verdient!", freute sich auch Dennis Erkner.

Die Stärke von SV Lengede liegt in der Offensive – mit insgesamt 38 Treffern. Der Gastgeber baute die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus. Trotz der Niederlage bleibt SV Lengede auf Platz vier. 

Erfolgsgarant für das gute Abschneiden des Hainberg ist die funktionierende Defensive, die erst acht Gegentreffer hinnehmen musste. Gemeinsam mit dem Zweiten Vahdet Braunschweig ist das Liga-Bestwert. Seit neun Begegnungen hat Blau-Weiß das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen, zuletzt siegt der SCH sechsmal in Folge. Die Saison des SC Hainberg verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat die Erkner-Elf nun schon sieben Siege und drei Remis auf dem Konto, während es erst zwei Niederlagen setzte. Hainberger behauptet nach dem Erfolg über SV Lengede den fünften Tabellenplatz. 


Am nächsten Sonntag reist SV Lengede zum TSC Vahdet Braunschweig, zeitgleich empfängt das Hainberg TSV Hillerse.

Interessante Links:

Alles zur Landesliga

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema