19.10.2017

Göttinger Stadt-Derby in Sieboldshausen

Kreisliga: SV Groß Ellershausen/Hetjershausen - RSV Göttingen 05 (Sonntag, 14:30 Uhr)

Sportplatz Sieboldshausen

Der Spitzenreiter der Kreisliga, die SV Groß Ellershausen/Hetjershausen, zieht für das nächste Heimspiel erneut um. Das Göttinger Stadt-Derby am Sonntag gegen den Tabellensechsten RSV Göttingen 05 findet in Sieboldshausen statt. Aufgrund verschiedener Baustellen auf der städtischen Sportanlage in Groß Ellershausen entschieden sich die Verantwortlichen der SVGE, in die Nachbarschaft auszuweichen. Im Spitzenspiel gegen den SV Germania Breitenberg am vergangenen Spieltag sorgte das neue Geläuf für ein glückliches Ende für die Hausherren - nach 0:2-Rückstand gewann das Team von Trainer Andreas Riedel noch mit 3:2. Nun also kommen die Schwarz-Gelb-Grünen.

Über den Vizemeister des Vorjahres in der Süd-Staffel der damals noch zweigleisigen Kreisliga brauchen nicht viele Worte verloren zu werden, die Zahlen sprechen für sich: 12 Siege, ein Remis, eine Niederlage. Mit 36 Toren den drittbesten Sturm - nur der Dritte Breitenberg (38) und der Zweite Höherberg (37) sind hier geringfügig besser. Amir Khan ist mit zehn Treffern der gefährlichste Offensiv-Mann des Spitzenreiters. Das Prunkstück aber ist die Abwehr des Riedel-Teams: In 14 Spielen musste Torhüter Dennis Klinge nur 13 Tore schlucken. In den vergangenen sieben Spielen gab es sechs Siege, nur das Remis im Spitzenspiel gegen Höherberg (0:0) verhindert die Maximal-Ausbeute. Auch wenn sich einige Spieler des Teams in Plattitüden, wie jene "Wir denken nur von Spiel zu spiel", flüchten: Der Weg in die Bezirksliga geht nur über die SV Groß Ellershausen/Hetjershausen. Elf Punkte Vorsprung vor den Nichtabstiegsplätzen würden selbst dann zum Aufstieg reichen, wenn Manager Holger Jortzik oder Mäzen Thomas Schygulla mitspielen würden. 

Der Gast aus dem Göttinger Ortsteil Geismar ist nach dem Zwischenhoch nach dem Trainerwechsel mit vier Siegen am Stück am vergangenen Wochenende schmerzhaft in der Realität aufgeschlagen. Beim SC HarzTor gab es am Freitag im Nacholspiel ein überraschend deutliches 0:3, am Sonntag beim SV Eintracht Hahle ein unscheinbares 1:1. Sollte das Team vom neuen Trainer Carsten Langar auch beim Spitzenreiter verlieren, dann droht dem Übungsleiter die erste, wenn auch kleine Krise mit drei Spielen ohne Sieg. Die Gesamt-Bilanz des Stadtteil-Vereins aus dem Göttinger Süden ist mit sechs Siegen, drei Unentschieden und vier Niederlagen dennoch positiv. Aber vielleicht haben die Verantwortlichen des RSV nach Platz vier im Vorjahr und weiteren Verstärkungen im Sommer auch mehr erwartet. Bei einigen Experten wurde der ehemalige Oberligist als Mitfavorit der eingleisigen Kreisliga genannt. Davon ist der aktuelle Sechste aber weit entfernt. 

Die Statistik und die aktuelle Form sprechen für einen klaren Sieg des Spitzenreiters. Aber im November 2015 war die Ausgangslage für diese Partie ähnlich. Doch damals siegte der RSV Göttingen 05 überraschend deutlich mit 5:0 in Groß Ellershausen. Denn das Potenzial, jeden Gegner zu schlagen, haben die Jungs um den Routinier Danie El Eid. Doch sie rufen es zu selten in dieser Saison ab.


Der Gökick-Tipp: 1

Interessante Links:

Alles zur Kreisliga

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Kommentieren

Vermarktung: