02.10.2017

„Fabi“ und „Momo“ treffen je „drei“ mal

SSV Neuhof auch beim SC Pferdeberg/Gerblingerode mit hohem 6:1 (3:0)-Sieg

Neuhof erwies sich für Pferdeberg als Stolperstein

Am Sonntag mußte der SSV Neuhof beim Tabellenfünften, dem SC Pferdeberg/ Gerblingerode antreten. Für den SSV stand „Marco Paschold“ für den verhinderten Trainer „Rüdiger Lakemann“ an der Linie. Er hatte gute Voraussetzungen, konnte er doch auf das Personal vom Vorsonntag zurückgreifen – also fast in Bestbesetzung. Er schickte sein Team gut eingestellt aufs Feld und konnte sich unaufgeregt ansehen, wie der SSV Neuhof die Partie überlegen und sehr zielstrebig führte. Mit dem wichtigen 6:1 Erfolg konnte das Lakemann-team die Abstiegsplätze verlassen.
Auf dem tiefen, seifigen Platz kamen die Gastgeber nie richtig ins Spiel. Im Torabschluß waren sie nicht konsequent genug, auch wenn in zwei Aktionen Pech dazu kam. Aufgrund der zahlreichen Torchancen des SSV war der Sieg auch in der Höhe verdient. 

Spielbericht vom SSV Neuhof

Sehr zur Freude der zahlreichen Neuhöfer Fans schlug das SSV-Torjägerduo „Fabi – Momo“ je „drei“ mal zu. Wobei zu erwähnen wäre, dass „Momo“ erst traf, nachdem er seine „Gleitschuhe“ aus den ersten 30 Minuten gegen Fußballschuhe von „Flossi“ wechselte, in denen er einen besseren Stand hatte.
Der SSV Neuhof ist sofort im Spiel. Schon nach 4 Minuten haben die Gastgeber Glück. Einen Schuß von „Fabi“ aus 8 Metern, halbrechte Position, muß der Torwart abprallen lassen. „Momo“ verpasst den Abpraller knapp. In der 10. Min. geht „Momo“ in den Sechzehner und schlenzt den Ball aus 10 Metern, halblinke Position, knapp am langen Pfosten vorbei. In der 15. Min. kommt wieder „Momo“ über rechts. Seinen Schuß hält der Keeper. In der 19. Minute zum ersten mal Gefahr für das von „Frank Lehmann“ gehütete SSV-Tor. Er ist bei einem Kopfball zur Stelle. In der 22. Min. spielt „Addi“, 5 Meter vor dem Tor, „Momo“ an. Der findet keinen Halt und schießt am Tor vorbei. In der 25. Min. fast ein Eigentor des
SC Pferdeberg/Gerblingerode. Einen Kopfball von einem Abwehrspieler der Gastgeber klärt einer seiner Mitspieler auf der Torlinie. In der 31. Min. dann die längst fällige Führung für den SSV. „Fabi“ zieht aus 10 Metern, Mittelstürmerposition, ab. Der Torwart läßt abprallen. „Fabi“ läuft durch und verwandelt den Abpraller zum 0:1. 2 Minuten später ein gefährlicher Angriff der Gastgeber. SSV-Keeper „Frank“ fischt einen Flachschuß aus der linken Ecke. In der 37. Min. läßt der Torwart des SC Pferdeberg/Gerblingerode einen hohen Ball fallen. „Fabi“ reagiert am schnellsten und schießt zum 0:2 ein. Die Gastgeber machen Anstoß und verlieren den Ball. Einen langen Pass nimmt „Momo“ auf und schießt zum 0:3 ein (nach Schuhwechsel). Zwei Tore in einer Minute. Das gab es für den SSV Neuhof noch nie. In der 40. Min. fliegt ein Drehschuß von „Rene`“ aus 7 Metern, halblinke Position, knapp übers Tor. 3 Minuten später prüft „Turgay“ nochmal den Keeper der Gastgeber – dann ist Halbzeit.
Zur zweiten Halbzeit bringt Pferdeberg/Gerblingerode einen neuen Spieler, der für ordentlich frischen Wind sorgt. Doch schon in der 48. Min. verlieren der Torwart und ein Spieler der Gastgeber den Ball vor dem eigenen Tor an „Momo“. Der umspielt den Torwart und schiebt zum 0:4 ein. In der 52. Min. muß „Frank“, bei einem Flachschuß, sein ganzes Können aufbieten. Er lenkt den Ball zur Ecke. In der 57. Min. ist wieder „Fabi“ dran. Sein Flachschuß aus 18 Metern ins äußerste rechte Eck ist unhaltbar. Es steht 0:5. In der 65. Min. wehrt „Frank“ einen Schuß aus kürzester Entfernung ab. Dann wird beim SSV gewechselt. Für „Julian Schlichting“ kommt „Jens Grossmann“ und für „Fabi“ „Bryan Finke“. In der 75. und 78. Min. nochmal 2 gute Chancen für Neuhof. Zunächst schießt „Addi“ aus 16 Metern, Mittelstürmerposition, knapp am Pfosten vorbei. Danach geht „Momo“ allein aufs Tor zu. Der Torwart nimmt ihm den Ball vom Fuß. In der 79. Min. ist „Momo“ dann aber wieder zur Stelle. Eine Flanke von „Bryan“ nutzt er zum 0:6. In der 80. Min. kommt „Flossi“ für „Rüdiger“. Zwei Minuten später der verdiente Ehrentreffer für die Gastgeber. Ein 18 Meter Freistoß kommt als Aufsetzer auf das Tor von „Frank“. Deshalb kann er nur nach vorn abwehren. Pferdeberg/Gerblingerode nutzt das zum 1:6. Kurz vor dem Schlußpfiff noch ein Wehrmutstropfen für die Lakemannelf. Bei einem Kopfballduell kommt „Marvin“ un-
glücklich auf. Er verletzt sich so am Knöchel, dass er nicht weiterspielen kann. Dann ist das Spiel vorbei und der 6:1 Sieg eingefahren.

Für den SSV Neuhof spielten:
F.Lehmann, R.Peterschick (80. M.Floß), J.Schlichting (68. J.Grossmann), S.Roloff, T.Ekici, M.Köhler, M.Wetzel, G.Leckel, F.Leckel (72. Br.Finke), R.Lang,

Auswechselspieler:
F. Paschold, M.Floß, Br. Finke, J.Grossmann, Nils Lungershausen

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Kommentieren

Vermarktung: