17.10.2017

Calgam besiegt FC Höherberg

Kreisliga: FC Dostluk Spor Osterode – FC Höherberg 3:1 (1:0)

Nichts zu holen gab es für den Tabellenzweiten FC Höherberg beim FC Dostluk Spor Osterode. Der Gastgeber erfreute seine Fans mit einem 3:1. Gegen FC Dostluk Spor Osterode setzte es für Höherberg eine ungeahnte Pleite. Offensichtlich kommt das Spitzenteam aus dem Eichsfeld nicht mit türkischen Mannschaften zurecht. Nach der Niederlage gegen Türkgücü Münden gab es nun gegen Dostluk Spor die zweite Saison-Pleite. Ein Mann beim Gastgeber war für den Sieg fast im Alleingang verantwortlich: Der dreifache Torschütze Hayri Calgam.

Beim Gast agierten Wicht und Nordmann in der ersten Elf anstelle von Kurth und Blümel. Kurz vor dem Pfiff zur Halbzeit machte Hayri Calgam das 1:0 zugunsten von Dostluk Spor (40.). Bis zum Abpfiff des ersten Durchgangs wurden keine Tore mehr geschossen und so traten die Mannschaften den Gang in die Kabinen an. 

Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Max Jünemann vom FC Höherberg den Platz. Für ihn spielte Andre Lehmkuhl weiter (49.). Calgam schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (53.). Julius-Damian Meyer verwandelte den fälligen Elfmeter nach einem Foul im Strafraum in der 61. Spielminute zum 1:2 für Höherberg. Sollte der Tabellenzweite die Partie noch drehen können? Nein: Der FC Dostluk Spor Osterode baute die Führung in der 90. Minute per Strafstoß aus. Calgam trat den Ball vom Elfmeterpunkt nach einem Foul im Strafraum - sein dritter Treffer in dieser Partie. Am Schluss schlug das Türkische Team den FC Höherberg vor eigenem Publikum und rief dabei eine souveräne Leistung ab.

Der Erfolg bringt eine tabellarische Verbesserung mit sich. Dostluk Spor liegt nun auf Platz fünf. Auf die Türken könnte, wäre es in der Kreisliga möglich, niemand wetten. Zu unbeständig zeigte sich Dostluk Spor im Verlaufe der Saison. 

Der Patzer von Höherberg zieht im Klassement keine Folgen nach sich. Der Angriff des FC Höherberg wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 37-mal zu. Die gute Bilanz von Höherberg hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte die Kühne-Elf bisher zehn Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen. Dennoch ist der Vorsprung vor den Nichtaufstiegsplätzen mit sechs Punkten unverändert, da auch Breitenberg verlor.


Am nächsten Sonntag (14:30 Uhr) reist der FC Dostluk Spor Osterode zum Harz-Derby beim SC HarzTor, tags zuvor begrüßt der FC Höherberg den SC Pferdeberg Gerblingerode vor heimischer Kulisse zum Eichsfeld-Derby.

Interessante Links:

Alles zur Kreisliga

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Kommentieren

Vermarktung: