09.02.2018

Bovenden siegt standesgemäß

Testspiel: Bovender SV – SV Inter Roj Göttingen 5:0 (1:0)

Ist wieder da und trifft doppelt: Antony Mutanda

Der Bezirksligist Bovender SV hat einen ersten Test in Vorbereitung auf die am 4. März mit dem Heimspiel gegen den TSV Seulingen beginnende Rückrunde gegen den in der 1. Kreisklasse Süd beheimateten SV Inter Roj Göttingen standesgemäß mit 5:0 (1:0) gewonnen. Auf dem eigenen Kunstrasenplatz durften sich die Bovender weniger über das deutliche Ergebnis freuen, als über die Tatsache, dass mit Antony Mutanda und Timo Hichert zwei lange Zeit verletzte Spieler wieder aktiv auf dem Platz stehen. Was die Freude darüber noch erhöhen dürfte: Beide trugen sich sogar doppelt in die Torschützenliste ein.

In Halbzeit eins konnten die Gäste vom neuen Trainer Stefan Rümenapf, in deren Reihen mit Krzysztof Podolczak auch ein ehemaliger Oberliga-Spieler steht, noch gut mithalten. Das 1:0 durch Antony Mutanda per Kopf nach einer Flanke von Dennis Falinski konnte die kurdische Abwehr dann doch nicht verhindern. Bis zum Pausenpfiff durch Schiedsrichter Felix Gross spielte sich die Partie vorwiegend im Mittelfeld ab. Der Gastgeber vom Trainerduo Gerd Müller und Thomas Rusch war spielbestimmend, die Gäste standen aber gut gestaffelt in der Defensive. Eigene, gefährliche Angriffe konnte Inter Roj allerdings nicht initiieren. 


Wechselorgie dann zur Pause. Bovenden brachte sechs neue Spieler, unter ihnen auch den wiedergenesenen Timo Hichert. Er stand nur vier Minuten auf dem Platz, da traf der Routinier auch schon – per Abstauber zum 2:0. Nun war der Bann gebrochen und die Hausherren münzten die Feldüberlegenheit gegen die wacker kämpfenden Gäste auch in Tore um. Zum 3:0 traf Torben Claassen in der 53. Minute: Er staubte ab, nachdem Robert Hahne nach einer Ecke per Kopf nur den Pfosten getroffen hatte. Dann war wieder Antony Mutanda dran: Er besorgte das 4:0 in der 72. Minute nach einer Flanke von Moritz Gieße. Den Schlusspunkt hinter die Partie setzte erneut Timo Hichert in Minute 85. Nach einer starken Balleroberung und anschließendem Alleingang von Maximilian Bieker brauchte er den Querpass nur noch zum 5:0 einzuschieben. 

Der Bovender SV testet am Sonntag auf dem eigenen Platz erneut, diesmal ist der Kreisligist Nikolausberger SC zu Gast. Der SV Inter Roj startet am 4. März mit der Partie beim FC Niemetal in die Rückrunde der 1. Kreisklasse Süd.

Interessante Links:

Alle Testspiele der Region
Alle Wechsel der Region

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Am 25. Februar in der Sporthalle des FKG. Jetzt anmelden!

Kommentieren

Vermarktung: