04.01.2018

Sparta siegt in Bovenden

Turnier um den Wanderpokal des Flecken Bovenden: Sparta schlägt Hainberg im Finale mit 3:1

Sparta jubelt

Das Bovender Hallenturnier um den Flecken-Cup 2018 hat einen würdigen Sieger: Sparta Göttingen gewann das Turnier am Donnerstag-Abend durch einen 3:1-Final-Sieg gegen den SC Hainberg. Dritter des dreitägigen, hervorragend besuchten und ausgezeichnet organisierten Events wurde der 1. SC Göttingen 05, der im Kleinen Finale die A-Jugend des Gastgebers, die JSG Schwarz-Gelb, knapp mit 3:2 besiegt hatte. Am Finaltag sahen etwa 550 Zuschauer das Hallen-Spektakel. Besonders im Zwischenrunden-Spiel zwischen dem Qualifikanten Sparta Göttingen III und dem 1. SC Göttingen 05 war viel Feuer im Spiel - es endete mit einer schweren Verletzung von Erol Saciri und einer anschließenden Roten Karte gegen den Routinier.

Dabei war Erol Saciri, nachdem er vier Tore in Folge gegen den Bezirksligisten erzielt hatte, nach Angaben eines Beobachters von Gerbi Kaplan schwer gefoult worden. Nachdem Erol Saciri anschließend Gerbi Kaplan geschubst haben soll, erhielten beide Spieler die Gelbe Karte. In einer nächsten Aktion sah Saciri dann die Rote Karte, offensichtlich hatte der Schiedsrichter sein Foul an Kaplan als Revanche-Foul gewertet. Wie sich später herausstellte, erlitt Erol Saciri durch das auslösende Foul eine schwere Verletzung. In den ersten Diagnosen war von Kreuzbandriss die Rede. 

Ohne Saciri war die dritte Sparta-Mannschaft dann chancenlos und schied aus. Die Halbfinalspiele erreichten die Teams von des 1. SC Göttingen 05 und JSG Schwarz-Gelb (Gruppe A) sowie Sparta Göttingen und SC Hainberg (Gruppe B). Im ersten Halbfinale behielt Hainberg gegen den 1. SC Göttingen 05 mit 3:1 die Oberhand. Sparta gewann das zweite Halbfinale mit 5:0 gegen die stark aufspielende Bovender A-Jugend - eindeutig zu hoch, wie Bovendens Ex-Abteilungsleiter Wolfgang Hungerland bemerkte.
Der 1. SC Göttingen 05 siegte im Kleinen Finale gegen die JSG Schwarz-Gelb, die sich zu einem kleinen Teil auch aus dem Verein mit dem Traditionsnamen zusammen setzt, knapp mit 3:2.
Das Finale schließlich gewann Sparta Göttingen gegen ein nahezu gleichwertiges Team des SC Hainberg, das nach dem Finale des Göttinger Turniers in der S-Arena zum zweiten Mal in einem großen Turnier erst im Endspiel scheiterte.

Bester Torschütze des Turniers wurde Sparta-Spieler Rinor Murati mit 13 Turnier-Treffern. Als bester Torhüter wurde Moses Ojugo von Sparta Göttingen III ausgezeichnet.


Fotos: Bovender SV

Interessante Links:

Alle Testspiele der Region
Alle Wechsel der Region

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Fotogalerie

Kommentieren

Vermarktung:

Aufstellungen

SC Hainberg

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

Sparta Göttingen

Noch keine Aufstellung angelegt.