12.11.2017

Einbeck ertrinkt in 05-Torflut

Bezirksliga: 1. SC Göttingen 05 – SVG Einbeck 05 9:0 (2:0)

Vier-Tore-Mann: Grzegorz Podolczak

Der 1. SC Göttingen 05 hat sich in der Bezirksliga warm geschossen. Der Aufsteiger SVG Einbeck 05 war dabei der Leidtragende: Das Team aus der Bierstadt verlor am Sonntag-Nachmittag auf dem Kunstrasenplatz am Göttinger Jahnstadion gegen das Team von Oliver Gräbel glatt mit 0:9! Obwohl der Tabellenzweite als Favorit in die Partie gegangen war, rechnete wohl niemand mit solch einem klaren Ergebnis. 

Es dauerte keine 30 Sekunden, da lag der Ball zum ersten Mal im Netz: Grzegorz Podolczak verwertete eine scharfe Hereingabe mit dem schnellen 1:0 (1.). Nachdem sich Einbeck vom Schock erholt hatte, erreichte das Team nahezu Ausgeglichenheit. Chancen auf beiden Seiten wurden vergeben. Als Einbecks Trainer Carsten Goebel mit dem Ruf "Denen fällt nichts mehr ein!" seine Jungs loben wollte, markierte erneut Grzegorz Podolczak das 2:0. Oliver Gräbel quittierte den Treffer mit den Worten: "Gut so, Jungs, uns fällt doch was ein!" (35.). Bis Schiedsrichter Maximilian Liedtke den ersten Durchlauf beendete, änderte sich am Zählerstand nichts mehr. 
In der zweiten Halbzeit sollte das Unheil über die Gäste einbrechen: Erneut Grzegorz Podolczak ließ in der 53. Minute das 3:0 folgen. Und nur zwei Minuten später schlug es erneut im Einbecker Kasten ein: Grzegorz Podolczak schoss den Ball aus 17 Metern unhaltbar für Einbecks Schlussmann Jan Schlieper ein (55.) - sein vierter Treffer in diesem Spiel. In der 62. Minute wechselte der 1. SC Göttingen 05 Marc-Jannis Käding für Jeff Pierre ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der Gastgeber ließ in der Folge nicht locker und markierte weitere Tore in Person von Gerbi Kaplan (69.), Hyunbo Song (70.) und Mladen Drazic (80.). Patric Förtsch per Kopf nach Drazic-Ecke (83.) und Mladen Drazic selbst (87.) brachten den Absteiger mit zwei schnellen Treffern weiter nach vorne. Schließlich war auch der Torrausch von Göttingen 05 vorbei und die SVG Einbeck 05 in Einzelteile zerlegt. Mehrere Chancen, das Ergebnis zu erhöhen besaß der Gastgeber. Die größte vergab der eingewechselte Käding.

Mit 51 Treffern besitzt das Gräbel-Team die beste Offensive der Liga, mit nur 13 Gegentreffern auch die beste Abwehr. Seit acht Begegnungen hat Schwarz-Gelb das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen. Die Saison von Göttingen 05 verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat der 1. SC Göttingen 05 nun schon zehn Siege und zwei Remis auf dem Konto, während es erst eine Niederlage setzte. Mit dem souveränen Sieg gegen die SVG Einbeck festigt Göttingen 05 die zweite Tabellenposition.

Einbeck musste schon 33 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. In den letzten fünf Partien ließ die SVG Einbeck 05 zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte das Team aus der Bierstadt lediglich vier. Trotz der Niederlage bleibt die SVG Einbeck auf Platz elf. 


Als Nächstes steht für den 1. SC Göttingen 05 eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (14:00 Uhr) geht es zum FC Eintracht Northeim U23. Einbeck empfängt parallel den TuSpo Petershütte.

Interessante Links:

Alles zur Bezirksliga 4



Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Kommentieren

Vermarktung: