Mein Gökick

19.06.2017

Spartas Dritte gewinnt Finale

3. Kreisklasse B: Sparta Göttingen III – VfL Olympia Duderstadt II 12:2 (7:0)

Das mit Spannung erwartete finale Fernduell der beiden punktgleichen Spitzenteams der 3. Kreisklasse B wurde dann doch nicht so spektakulär, wie erwartet. Ersten konnte der um drei Tore schlechtere SC Eichsfeld II beim 4:4 bei der SG Pferdeberg/Breitenberg nicht gewinnen und zweitens nahm der wie entfesselt aufspielende neue Meister Sparta Göttingen III von Trainer Stephan Ahlborn seinen Gast VfL Olympia Duderstadt II auf dem eigenen Kunstrasenplatz mit 12:2 buchstäblich auseinander. So feierte Sparta Göttingen III die verdiente Meisterschaft, hatte das Greitweg-Team doch das direkte Duell am vorletzten Spieltag in Mingerode deutlich mit 4:1 gewonnen und damit erstmals die Tabellenspitze übernommen. Mit den Neuzugängen Erol Saciri und seinem Kumpel Ordikhan Rashow wird Sparta III auch im kommenden Jahr in der 2. Kreisklasse der Favorit sein.

Sparta hatte gut kalkuliert. Auf dem Kunstrasenplatz war die Chance, möglichst viele Tore gegen die Eichsfelder zu erzielen, größer als auf dem Rasenplatz nebenan. Denn bei Sparta III spielen viele, ehemalige höherklassige Spieler, denen das künstliche Geläuf aufgrund ihrer technischen Fähigkeiten besser liegt, als das für kämpferische Teams vorteilhafte Rasengrün. Zwar meinte Trainer Stephan Ahlborn, die Wahl sei ein Ergebnis der Regenfälle in der Nacht zuvor, der zuständige Mitarbeiter des städtischen Sportstättenbetreibers klärte aber auf, dass es der Wunsch Spartas war, auf dem Kunstrasenplatz aufzulaufen. Aber am Ende war das auch völlig egal.
Sparta III spielte mit großem Engagement. Fast jeder Angriff war brandgefährlich, die Gäste aus Duderstadt waren hoffnungslos überfordert. Besonders über die Mittelfeld-Achse Edwan Saciri und Seljman Shaqiri wurden entweder die bulligen, aber dennoch sehr beweglichen Albert Saciri und später Djovani Shaqiri oder der schnelle Außenspieler Brendi Shaqiri eingesetzt. Alle hatten einst in anderen Vereinen schon viel höher gespielt, als aktuell. Bereits zur Halbzeit stand es 7:0 für das Ahlborn-Team. Gleichzeitig wurde über den Gökick-Live-Ticker bekannt, dass die SG Pferdeberg/Breitenberg gegen den großen Konkurrenten SC Eichsfeld bereits mit 3:1 führte. Zu diesem Zeitpunkt hätte also der Verfolger noch 12 Tore schießen müssen.
Im sicheren Gefühl der Meisterschaft begann Sparta III in der zweiten Halbzeit die Gradlinigkeit zu verlieren. Jetzt wollten die Jungs plötzlich zaubern und Cristiano Ronaldo imitieren. Höhepunkt war Brendi Saciri, der völlig frei auf der Torlinie der Duderstädter den Ball noch vertändelte, weil er offensichtlich einen Trick ausprobieren wollte. Da dies nicht gelang, hatte er die Lacher auf seiner Seite. Die wackeren Gäste kamen deshalb in der zweiten Halbzeit zu zwei verdienten Toren, die entsprechend gefeiert wurden. Respekt den Gästen, die sich dem übermächtigen Gegner stellten und nicht – wie viele andere Teams der Region – das Spiel verweigerten. Am Ende stand dennoch ein klares 12:2, das für Sparta III die Meisterschaft bedeutete. Anschließend wurde kräftig gejubelt, Ahlborn bekam von seiner Lebensgefährtin Iris seine Bierdusche. Obwohl der Fastenmonat Ramadan eine spontane Meisterfeier verhinderte, wollen das die Spieler des neuen Meisters am 24. Juni nach dem Fastenbrechen nachholen. Glückwunsch!

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Lust auf schöne Frauen und kickende Gastronomen? Jetzt anmelden!

Kommentieren

Vermarktung: